Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Minimallösung für Hallenbad Duderstadt
Die Region Duderstadt Minimallösung für Hallenbad Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
21:38 25.06.2018
Hallenbad Duderstadt. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Duderstadt

Dem mehrheitlichen Ratsbeschluss vom Montagabend zufolge soll das Hallenbad „Auf der Klappe“ zunächst ohne umfassende Sanierung beziehungsweise Modernisierung weiterbetrieben werden. Damit der Badebetrieb aufrechterhalten werden kann, soll die Stadt Duderstadt für die Saison 2018/19 in die dringend notwendigen Instandsetzungsarbeiten 100 000 Euro investieren. Wie es dann weitergeht, ist damit wieder offen. Die weitere Willensbildung dazu soll zu einem späteren Zeitpunkt in den Gremien erfolgen.

Bewilligte Fördergelder nicht verlieren

Während sich CDU, WDB und Grüne für den Weiterbetrieb ohne Sanierung und Modernisierung aussprachen, plädierte die SPD weiterhin für eine Sanierung des Bades, um die bereits bewilligten Fördergelder nicht zu verlieren. Doris Glahn verwies auf ihre Rechnung aus dem Fachausschuss, die zeige, dass eine Sanierung mit nachfolgenden Betriebskosten finanzierbar sei. Ebenso übten Glahn und Matthias Schenke Kritik am Vorgehen, nicht über die in der Beschlussvorlage enthaltenen Zukunftsvarianten für das Hallenbad, sondern stattdessen über den Aufsichtsratsbeschluss abzustimmen.

Anzeige

Hohe Betriebskosten

Verwaltung und die Mehrheit der Ratsmitglieder waren hingegen der Auffassung, dass die anderen Varianten (Neubau am Freibad oder Sanierung am bisherigen Standort) nicht finanzierbar seien. Der Fachausschussvorsitzende Andreas Diedrich (CDU) stellte eine eigene Rechnung vor, nach der die Betriebskosten zu hoch seien. Allerdings wurde Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) auf Antrag von Diedrich weiter beauftragt beim Bund eine Frist- und Bauzeitverlängerung zu ersuchen. Damit sollen die bewilligten Mittel von 3,2 Millionen Euro für die Stadt Duderstadt gerettet werden.

Mehr dazu finden Sie hier

Von Britta Eichner-Ramm und Rüdiger Franke

Anzeige