Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Mitglieder des DRK-Duderstadt bestätigen Vorstand
Die Region Duderstadt Mitglieder des DRK-Duderstadt bestätigen Vorstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:41 20.09.2013
Von Ulrich Lottmann
Vorstand: Janitzek, Rudolph, Zinke, Remin, Stollberg, Wiedemann, Rittmeier, Diederich, Regenhardt (v. l.). Quelle: EF
Anzeige
Duderstadt

Vorsitzender der DRK-Ortsgruppe bleibt Wolfgang Rudolph. Ihm zur Seite stehen weiterhin als zweiter Vorsitzender Hubertus Werner, Heinrich Janitzek als Schatzmeister, Matthias Diederich (Arzt), Hubert Zinke (Schriftführer), Isabell Rittmeier (Leiterin Jugendrotkreuz) und Doris Remin (Leiterin verschiedener Dienste).

Dem Vorstand gehören zudem die Bereitschaftsleiter der Ortsgruppen Duderstadt und Nesselröden, Tobias Wiedemann beziehungsweise Dirk Stollberg, sowie die Vertreterin des Bereichs Seulingen-Seeburg, Helga Regenhardt, an. Zur neuen Kassenprüferin wurde Gabi Stanischewski gewählt.

Anzeige

Auf Höhepunkte des vergangenen Jahres ging Rudolph in seinem Rechenschaftsbericht ein. Die Rotkreuz-Helfer seien unter anderem bei den Duderstädter Großereignissen Tag der Niedersachsen und Eichsfeldfestival gefordert gewesen.

Einsatz und Engagement gewürdigt

Rudolph erwähnte zudem die Feierlichkeiten aus Anlass des 150. Gründungstages des Roten Kreuzes, mit Festakt im Rathaus und Rotkreuzmeile auf der Marktstraße, und erinnerte an 140-jährige aktive Rotkreuzarbeit in Duderstadt. Daneben erwähnt er weitere Vereinsaktivitäten wie Blutspendetermine, Jugendrotkreuzarbeit, Altkleiderkammer, Küchengruppe, Seniorengruppe, Gymnastikgruppe und Breitenausbildung.

Einsatz und Engagement des DRK-Ortsvereins Duderstadt wurden in der Mitgliederversammlung auch von einigen Gästen gewürdigt. So dankte Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) den erhenamtlichen Helfern für ihre Unterstützung. Brandschutzabschnittsleiter Heinrich Marx wies auf die Hilfe der Rotkreuz-Helfer bei Einsätzen der Feuerwehr hin.

Kassenlage geordnet

Als Beispiele nannte er die Unterstützung des DRK durch die Versorgung der Feuerwehrleute bei Großbränden und die gute Zusammenarbeit von Feuerwehr und Rotem Kreuz beim Hochwassereinsatz an der Elbe.

Über die Finanzen des Ortsvereins informierte Schatzmeister Janitzek. Die Kassenlage sei geordnet, konnte er den Mitgliedern mitteilen. Er wies aber auch darauf hin, dass die Erträge aus Mitgliedsbeiträgen und die Einnahmen durch die Haussammlungen rückläufig seien.

Gedacht wurde bei der Mitgliederversammlung der drei Rotkreuzhelfer, die im Juli auf der Fahrt zum einem Sanitätsdiensteinsatz schwer verletzt wurden. Ihr Einsatzwagen war von der Straße abgekommen und hatte sich überschlagen. Ihnen wünschte Bereitschaftsleiter Dominik Koch im Namen der Versammlung eine gute Besserung.