Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Musicalprojekt: St.-Ursula-Schule bringt „Streetlight“ auf die Bühne
Die Region Duderstadt Musicalprojekt: St.-Ursula-Schule bringt „Streetlight“ auf die Bühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:36 23.08.2013
Quelle: Pförtner
Anzeige
Duderstadt

Höhepunkt ist die Aufführung des Musicals „Streetlight“, das die Schüler während verschiedener Kurse gemeinsam mit der Band Gen Rosso vorbereiten.

Schulleiter über die Hintergründe

„Die Idee des Projekts brachte uns Propst Bernd Galluschke, der mit dem Konzept in Berührung kam und sich begeistert zeigte“, erklärt Schulleiter Ingo Bickel. Während des Projektzeitraums wird die Schule von den Initiatoren des Programms und den Mitarbeitern des gemeinnützigen Vereins „Starkmacher e.V.“ unterstützt, die ihre Erfahrung aus fünf Jahren erfolgreicher Arbeit mitbringen. Regionale Unternehmen sowie das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und die Europäische Union fördern das bereits an 21 deutschen Schulen umgesetzte Konzept.

Aktueller denn je

„Die Thematik des Programms ist aktueller denn je“, sagt Bickel . Er weist darauf hin, das Gewaltprävention und Konfliktlösung aus der Stärkung der Persönlichkeit und dem Meistern neuer Herausforderungen bestünden. Gemeinsam mit der internationalen Band Gen Rosso, die seit mehr als 40 Jahren durch Europa tourt und sich für Völkerverständigung und Frieden einsetzt, erarbeiten die Schüler in verschiedenen Workshops ein neues Selbstempfinden.

Vielfältiges Kursangebot

Das vielfältige Kursangebot, das von Hiphop, Schauspiel oder Bühnengestaltung sowie technischen Kursen bis zur Vorbereitung des Musicals reicht, ermögliche es jedem, sich seinen Interessen gemäß einzubringen. „Während der Projektwoche werden die Mitwirkenden ein neues Bewußtsein für ihre Talente entwickeln und Herausforderungen meistern. Das hilft besonders den jungen Menschen, die sich auf dem Sprung von der Schule zum Beruf befinden“, erläutert Projektleiter Günter Röser.

Mentaltraining

Um die jungen Menschen auf ihre Mitwirkung vorzubereiten, wurden im Vorfeld vier Lehrer der St.-Ursula-Schule im Heidelberger-Kompetenz-Training, einem Mentaltraining, geschult. Dieses diene vor allem dazu, die Konzentrationsfähigkeit zu steigern und eigene Ziele bewußter formulieren zu können, so Röser. Nach dem Training vermittelten die vier Lehrer die neu erlernte Trainingsmethode an Schüler und Kollegen. „Höhepunkt ist schließlich die Projektwoche mit zwei Musicalaufführungen“, erläutert Bickel.

Damit die Arbeit keine Eintagsfliege bleibe, werde eine intensive Nachbearbeitung erfolgen und einige der Themen in den Schulalltag integriert, so der Schulleiter: „Wir leben ein Miteinander an der Schule, und das fördern wir“.

Von Elisa von Hof