Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Nachbarschaftshilfe: Netzwerk für Samtgemeinde Gieboldehausen
Die Region Duderstadt Nachbarschaftshilfe: Netzwerk für Samtgemeinde Gieboldehausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 20.10.2013
Von Kuno Mahnkopf
Setzen auf Hilfsbereitschaft: Papke, Bruns, Dornieden (v.l.). Quelle: EF
Anzeige
Gieboldehausen

Als Reaktion auf den demografischen und gesellschaftlichen Wandel will  Bürgermeisterin Marlies Dornieden (CDU) ein flächendeckendes Netzwerk etablieren, bei dem einer für den anderen Dienstleistungen erbringt. Dazu gehören Fahrdienste, Einkaufen gehen, Rasen mähen, Kinder betreuen, Begleitung bei Arztbesuchen und Spaziergänge.

Ein Nebeneffekt der praktischen Hilfe ist das Durchbrechen von Einsamkeit.  „Von der Nachbarschaftshilfe sollen wechselseitig vor allem ältere Menschen, Kranke und Behinderte, aber auch junge Familien sowie Alleinerziehende und alleinstehende Menschen profitieren“, sagt Dornieden.

Anzeige

Der Landkreis Göttingen unterstützt das Vorhaben mit einer zweijährigen Anschubfinanzierung. Einstimmig hat der Rat der Samtgemeinde beschlossen, als Koordinatorin die 44-jährige Obernfelderin Elisabeth Bruns auf Honorarbasis zu beschäftigen. Bruns wird ihre Arbeit zum 1. November aufnehmen.

Flächendeckendes Netz

Sie wird sich zunächst bei den Verantwortlichen in den dreizehn Orten der Samtgemeinde vorstellen, sich über bereits bestehende Angebote und Initiativen informieren. Unter Einbeziehung vorhandener Akteure in den Mitgliedsgemeinden soll dann ein flächendeckendes Netz zur Nachbarschaftshilfe geknüpft werden.

Bruns hat nach dem Abitur in Duderstadt, Studium zur Diplom-Ökothrophologin (Ernährungswissenschaft) und Elternzeit unter anderem Qualifzierungsmaßnahmen zur Arbeits- und Berufsförderung durchgeführt, ist ehrenamtlich im Schultelternrat der Kooperativen Gesamtschule Gieboldehausen, im Jugendnetzwerk Duderstadt, im Projekt Prävention als Chance und der örtlichen Seelsorgeeinheit tätig.

Dornieden freut sich, „dass wir mit  Bruns eine engagierte, gut vernetzte und motivierte Fachkraft gewinnen konnten, die sich aufgrund ihrer Orts- und Fachkenntnisse sicher sehr schnell und umfassend in die Thematik einarbeiten wird“.

Kontaktdaten, Sprechzeiten und Aktivitäten sind ab November auf der Internet-Seite der Samtgemeinde abrufbar. Für Fragen und Hinweise steht bis dahin Ansgar Papke, Telefon 0 55 28/20 21 40, zur Verfügung.