Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Lob für neuen Spielplatz im LNS-Gelände
Die Region Duderstadt Lob für neuen Spielplatz im LNS-Gelände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 19.06.2019
Offizielle Freigabe des neuen alten Spielplatzes auf dem LNS-Gelände und Eröffnung des 25. Duderstädter Kultursommers 2019. Quelle: Peter Heller
Anzeige
Duderstadt

Am Sonntag ist der neue Spielplatz auf dem LNS-Gelände zusammen mit dem Duderstädter Kultursommer eröffnet worden. Etwa 300000 Euro sind in die Neugestaltung des Stadtparks investiert worden. Auch wenn noch nicht alles fertig geworden ist – von den Besuchern beim Eröffnungsfest gab es durchweg Lob.

Patricia Deppe hüpft. Quelle: Peter Heller

„Der Spielplatz ist sehr schön geworden“, lobten Patricia und Thimo Deppe. Das Paar war zusammen mit ihrem siebenjährigen Sohn aus Sattenhausen nach Duderstadt zum Eröffnungsfest des Kultursommers gekommen. Das LNS-Gelände kennen sie von regelmäßigen Besuchen, sagten sie. Sonst kämen sie mit dem Fahrrad gerne in die Fachwerkstadt. Diesmal nahmen sie aufgrund der unbeständigen Witterung das Auto. Das neu gestaltete Areal des Stadtparks, auf dem vor 25 Jahren die Landesausstellung Natur im Städtebau (LNS) stattfand, hat Familie Deppe noch nicht gesehen.

„Wir sind begeistert von Duderstadt

Dass an den Spielgeräten im Laufe der Jahre der Zahn der Zeit genagt hat, blieb jedoch nicht verborgen. „Man hat schon gemerkt, dass einige Geräte ziemlich abgenutzt waren“, sagt die Sattenhäuser Familie. Von regelmäßigen Besuchen hielt sie das bisher nicht ab: „Wir sind begeistert von Duderstadt.“ Thimo Deppe begrüßt, dass für die Neugestaltung des Areals und die neuen Spielmöglichkeiten Geld investiert worden sei.

300000 Euro investiert

Immerhin 20000 Euro wurden allein in neue Spielgeräte investiert, sagte Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) bei der offiziellen Freigabe des neuen alten Spielplatzes auf dem LNS-Geländes und der Eröffnung des 25. Duderstädter Kultursommers. Weitere 100000 Euro seien darüber hinaus die Leistungen des städtischen Bauhofes wert, die in das Projekt investiert worden seien. Nolte dankte allen, die dazu beitrugen – darunter auch Rat und Aufsichtsrat mit der Grundsatzentscheidung, aber auch allen anderen, die es ermöglicht hätten, Kindern hier „eine glückliche Zukunft“ zu ermöglichen.

Bildergalerie vom Eröffnungsfest

Eröffnungsfest mit Freigabe des neu gestalteten Spielplatzes auf dem LNS-Gelände.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrates der LNS-Gesellschaft, Lothar Koch (CDU), erinnerte daran, dass Duderstadt vor 25 Jahren das Glück hatte, die Landesausstellung Natur im Städtebau (LNS) auszurichten. Viele Jahre habe die Stadt von diesem Erbe profitieren können. Dass der Spielplatz jetzt für die Zukunft aufbereitet werden konnte, sei dem Umstand geschuldet, dass in Folge eines Brandes die Versicherungssumme eingesetzt werden konnte.

Dank an Spender und Sponsoren

Koch dankte außerdem den Spendern und Sponsoren, die ihren Teil zur Neugestaltung beigetragen hätten – unter anderem die Harz-Energie und die örtlichen Unternehmen Edeka Gotthard und Eichsfelder Wirtschaftsbetriebe (EWB). Von diesen waren jeweils Vertreter bei der Eröffnung anwesend, um das symbolische rote Band zu durchschneiden.

Sportlich viel möglich

Beim Kultursommer-Eröffnungsfest waren sich auch Hermann Hesse (Vorsitzender des Ratsausschusses für Stadtentwicklung, Umwelt und Feuerschutz, CDU) sowie CDU-Rats- und Ortsratsmitglied Thorsten Krone einig: „Das Geld ist hier langfristig gut angelegt.“ Auch der Ortsrat Duderstadt habe Geld für die Neugestaltung dazugegeben. Auch deshalb war es möglich, dass zum Beispiel ein Volleyballfeld, Fußballtore, ein Basketballkorb und eine Tischtennisplatte angelegt werden konnten. Wenn dann in Kürze auch noch die Fitnessgeräte montiert seien, dann sei sportlich einiges möglich, so Krone. Zudem sei das LNS-Gelände dann auch „mehrgenerationenfähig“, was positiv sei. Ohne die Landesausstellung Natur im Städtebau (LNS) vor 25 Jahren wäre ein Spielplatz wie er sich heute präsentiere nicht vorhanden, betonten die beiden Kommunalpolitiker.

Nestschaukel und Eisenbahn

Nora Reineke und Sohn Mateo an der neuen Nestschaukel auf dem Spielplatz des LNS-Geländes. Quelle: Eichner-Ramm

Das Eröffnungsfest des 25. Duderstädter Kultursommers auf dem LNS-Gelände bot den Besuchern am Sonntag gute Gelegenheit, die Neuerungen vor allem in den verschiedenen Spielbereiche in Augenschein zu nehmen und auszuprobieren. Angetan beispielsweise von einer der neuen Nestschaukeln für ganz kleine Kinder war Nora Reineke. Die Mingeröderin hatte ihren zweijährigen Sohn Mateo dort hineingesetzt und der kleine hatte sichtlich Spaß daran. Reineke blickte sich um und stellte zufrieden fest: „Es ist vieles neu gemacht worden.“ Schön sei die neue Eisenbahn, und gut sei vor allem der Sonnenschutz über Sand- und Wasserspielflächen.

Sonnensegel als Regenschutz

Jacqueline Seidenstücker (l.) und Antje Juch bei einem Geschicklichkeitsspiel der Kinderolympiade. Quelle: Peter Heller

Die Sonnensegel vor der Bühne indes bewährten sich während des Auftritts des Solling Swing Orchestra auch als Regenschutz für die Besucher des ersten Kultursommer-Konzertes im LNS-Gelände. Bevor am späteren Nachmittag der Big-Band-Swing erklang, nutzten viele Familien mit ihren Kindern die Möglichkeiten im Stadtpark. Beim Hüpfen an den Wasserspielen wurden selbst gestandene Erwachsene nochmal jung, und die Stationen der Kinderolympiade mit Geschicklichkeitsspielen fanden auch bei manchem Elternteil Zuspruch. So spielten zum Beispiel Jacqueline Seidenstücker und Antje Juch aus dem Obereichsfeld eine Runde Tischfußball mit Stäbchen und Murmel, während ihre Kinder Nora (9 Jahre), Henry (5) und Ella (8) ihrerseits die Angebote des Duderstädter Kinder- und Jugendbüros nutzten.

Amalia Pressgott und Maximilian Werner nutzen den neuen Basketball-Korb auf dem LNS-Spielplatz. Quelle: Eichner-Ramm

Wenige Schritte weiter traten die elfjährige Amalia Pressgott und der zwölfjährige Maximilian Werner am neuen Basketballkorb gegeneinander an. Mit dabei auch Luis-Elias, der die neuen Spielmöglichkeiten auf dem LNS-Gelände als „cool“ bezeichnete. Der Mingeröder Familienvater Manuel Grobecker zeigte sich angetan: „Es ist nett geworden“, lautete sein Urteil, während seine Töchter Lea (4) und Lilly (8) auf dem neuen Netz des Kletterturms herumturnten. Auch das neue große Klettergerüst sehe vielversprechend aus, sagte er.

Klettergerüst und Fitness-Parcours fehlen noch

Das war noch nicht freigegeben, weil das Fundament noch nicht ausgehärtet war, erklärte Bauhofleiter Frank Widera. In den nächsten Wochen folgen außerdem noch die Geräte für einen Fitness-Parcours, die noch aufgestellt werden sollen, kündigte er an. Wenn dann alles fertig ist, werde das LNS-Gelände für alle Altersgruppen Möglichkeiten bieten.

Das weitere Kultursommer-Programm

Der Duderstädter Kultursommer im Stadtpark hat begonnen. Die LNS-Gesellschaft hat zum 25-jährigen Bestehen der Veranstaltungsreihe ein Programm vorbereitet, das für alle Generationen etwas bietet und bis September dauert. Zum Jubiläumsprogramm gehören vier Sonderveranstaltungen und das Tabaluga-Kinderfest zum Abschluss des Kultursommers und im Rahmen des Eichsfeld-Festivals.

Das Programm im Überblick:

21. Juni: The Michael Jackson Tribute Live Experience. Erleben Sie noch einmal die größten Hits von Michael Jackson und den Jackson Five in einer spektakulären Bühnenshow.

25. Juni: Kinderaktionstag. Löwenzahn-Anhänger und Kreative Puzzle

29. Juni: Hillbilly Schmitt and the Bluehoon Boys. Begleiten Sie Hillbilly Schmitt and the Bluehoon Boys auf ihrem musikalischen Streifzug "Einmal um die ganze Welt" im Rathaushof.

30. Juni: Dancing Afternoon. Hip-Hop, Jazzdance und Fitness.

2. Juli: Kinderaktionstag. Bewegung mit Spiel und Spaß und Kreatives.

7. Juli: Familienaktionssonntag im Freibad. Mit Spiel und Spaß, dem Theater der Nacht und jede Menge Musik und gute Laune mit Radio ffn.

9. Juli: Kinderaktionstag. Klammertiere und Märchen der Völker.

16. Juli: Kinderaktionstag mit Theaterfrühstück. Mit Theaterfrühstück, dem Puppenspiel "Dornröschen" und Bastelaktionen mit Fimo.

19. Juli: Graceland „A Tribute to Simon & Garfunkel meets Classic“ im Rathaushof. Die zeitlos gute Musik von Simon & Garfunkel, interpretiert von hervorragenden Musikern mit ganz eigenem Sound, spricht Musikliebhaber aller Generationen an.

23. Juli: Kinderaktionstag. Schatztruhe und Leuchtturm.

28. Juli: Musikverein Duderstadt. Konzert.

30. Juli: Kinderaktionstag. Taschen und Kunst.

6. August: Kinderaktionstag. Traumfänger und Schmuckbaum.

11. August: Senioren-Nachmittag des Ortsrates Duderstadt mit den Gleichen Musikanten.

13. August: Kinderaktionstag. Kreatives für Pferde- und Glitzerfans.

18. August: Familienaktionssonntag. 70 Jahre Jägerschaft Duderstadt mit buntem Unterhaltungsprogramm und Kindertheater.

20. August: Kinderaktionstag. Kreative Bilderrahmen.

24. August: BackHome - Tribute to the Rockheroes of the 70's & 80's im Rathaushof. Erleben Sie gradlinigen Rock aus den 70ern und 80ern.

27. August: Kinderaktionstag. Kreative Überraschungen.

6. September: Eichsfeld Festival 2019. Vom 6. bis 8. September findet im mittelalterlichen Duderstädter Fachwerk-Ambiente erneut das Eichsfeld Festival statt mit Peter Maffay und Johannes Oerding.

8. September: Tabaluga-Kinderfest und Kultursommer-Abschlussfest. Mit Spiel und Spaß für Groß und Klein.

Neuer Name im September

Der stark frequentierte Spielplatz auf dem LNS-Gelände, der Ende Mai bereits von 150 Kindern der St.-Elisabeth-und der Janusz-Korczak-Grundschulen in Duderstadt getestet worden war, soll übrigens im September den Namen Tabaluga-Spielplatz erhalten. Das hatte Gerald Werner von der Stadtverwaltung und der LNS-Gesellschaft bereits im Februar dem Duderstädter Ortsrat mitgeteilt. Von der Idee, dass der Spielplatz auf dem LNS-Gelände künftig Tabaluga-Spielplatz heißen soll, seien sowohl Ottobock-Chef Hans Georg Näder als auch Peter Maffay als Initiator des Projektes „Schutzräume für Kinder“ mit dem Tabalugahaus in Duderstadt sehr angetan gewesen, berichtete Werner seinerzeit.

Neukonzeption entwickelt

Aus Anlass des 25-jährigen Bestehens der Landesausstellung Natur im Städtebau (LNS) in Duderstadt ist der Spielplatz im Stadtpark neu konzipiert worden – finanziert größtenteils aus Spenden. Sowohl der Aufsichtsrat der städtischen Tochtergesellschaft als auch der Verwaltungsausschuss des Rates der Stadt waren im Dezember vergangenen Jahres der Idee gefolgt. Gemeinsam mit einem Fachbüro und den Spielplatzexperten des städtischen Bauhofes war seither an einem neuen Konzept für den Spielplatz gearbeitet worden.

Die Taufe des Spielplatzes im LNS-Geländes als Tabaluga-Spielplatz soll am 8. September erfolgen. Dann soll es zum Abschluss des Kultursommers ein Kinderfest geben. Die Veranstaltung stellt dann nicht nur das Finale des Kultursommers 2019 dar, sondern damit endet auch das dreitägige Eichsfeld-Festival, das aus Anlass des Ottobock-Jubiläums vom 6. bis zum 8. September stattfindet. Dazu werden unter anderem Peter Maffay und Johannes Oerding erwartet.

Michal Jackson Tribute Live Experience

Nächste Veranstaltung im Duderstädter Kultursommer 2019 ist eine Bühnen-Show, die am Freitag, 21. Juni, unter dem Motto „Remember the time“ an Michael Jackson erinnert. Das Ensemble Michael Jackson Tribute Live Experience“ präsentiert ab 20 Uhr die größten Hits von Michael Jackson und den Jackson 5 im Stadtpark.

Karten im Vorverkauf

Karten gibt es im Vorverkauf in der Gästeinformation im Historischen Rathaus, Marktstraße 66, zu 18 Euro (ermäßigt 13 Euro) – die Tickets an der Abendkasse sind teurer. Die Gästeinformation ist telefonisch unter 05527 / 841 200 erreichbar. Das Programm des Kultursommers gibt es hier oder direkt auf der Seite der LNS-Gesellschaft.

Von Britta Eichner-Ramm

Bad Grund war einst eine Bergstadt: An die jahrhundertelange Tradition des Bergbaus erinnert nun ein Denkmal.

19.06.2019
Duderstadt Deutsche Gesellschaft für Osteogenesis imperfecta - 15. Jahrestreffen in Duderstadt

Die Deutsche Gesellschaft für Osteogenesis imperfecta (OI) ist bereits Stammgast in Duderstadt. Im Jugendgästehaus werden zum 15. Jahrestreffen rund 200 Teilnehmer erwartet.

17.06.2019

Zum Auftakt der Vorstellung der Studie „Die Stasi in Nordhausen“ wird am 17. Juni am Grenzlandmuseum Eichsfeld in Teistungen ein Kranz niedergelegt.

16.06.2019