Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Neue Tagespflege für 20 Senioren am Seulinger Eutschenpfuhl
Die Region Duderstadt Neue Tagespflege für 20 Senioren am Seulinger Eutschenpfuhl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 02.06.2013
Von Anne Eckermann
Schlüssel zum Einzug: Rainer Lukat (li.) und Gerhard Blank. Quelle: Pförtner
Anzeige
Seulingen

Eingeweiht und von Pfarrer Jan Lacki gesegnet wurde das schmucke Haus mit Erlebnisgarten am Seulinger Eutschenpfuhl 3 nach nur neun Monaten Bauzeit bereits am Freitagnachmittag.

Das Modell, wie die Einrichtung errichtet und betrieben wird, ist in der Region ein Novum: Investoren sind die Einwohner der Suhlegemeinde in Form einer Investoren-Gesellschaft, Betreiber des Hauses ist Gerhard Blank aus Nesselröden, der das Gebäude langfristig gepachtet hat.

Anzeige

Das würdigte auch Göttingens Landrat Bernhard Reuter (SPD): „An vielen Orten gibt es bereits Tagespflege. Das hier ist eine besondere Einweihung, denn hier engagieren sich Bürger finanziell und ideell für ihre Gemeinde und damit für sich selbst“.

Hinter dem Schlagwort demografische Entwicklung verberge sich viel mehr, als nur eine überalterte Gesellschaft. Dahinter verberge sich auch die Flucht junger Menschen in die Städte aufgrund mangelnder Infrastruktur auf dem Land.

Eine Oase

„Viele Menschen werden heute deutlich älter, das ist positiv. Doch Alter muss gestaltet werden, die Bedürfnisse der Menschen befriedigt werden, damit ich sie auch in ländlichen Gebieten halten kann“, sagte Reuter.

Einen riesigen Schlüssel erhielt Betreiber Gerhard Blank von Rainer Lukat im Namen aller Investoren. Lukat umriss den Werdegang des Hauses und freute sich, „mit Blank den besten Betreiber gefunden zu haben“.

Moderne Altenarbeit bedeute mehr als „sauber und satt“, beschrieb Blank anschließend das Konzept der neuen Tagespflege. Auf rund 350 Quadratmeter sei ein Ort entstanden, wo man sich geborgen fühlen könne: „Hier sollen sich Persönlichkeiten wohlfühlen, hier ist eine Oase für Menschen, die Hilfe benötigen.

Darüber hinaus wollen wir hier eine Begegnungsstätte für alle Generationen sein.“