Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt „Vom Todesstreifen zur Lebenslinie“
Die Region Duderstadt „Vom Todesstreifen zur Lebenslinie“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 26.02.2019
Grenzlandmuseum Eichsfeld bei Teistungen.
Grenzlandmuseum Eichsfeld bei Teistungen. Quelle: Eichner-Ramm
Anzeige
Teistungen

„Der Balkan“, so heißt der erste Part einer vierteiligen und interdisziplinären Veranstaltungsreihe des Grenzlandmuseums Eichsfeld am Donnerstag, 28. Februar. In einem ersten Vortrag stellt der Referent Christopher Nehring, Deutsches Spionagemuseum Berlin, die Ergebnisse seiner Dissertation vor.

Er setzt sich mit Fluchten von DDR-Bürgern über Bulgarien auseinandersetzen. Ein weiterer Vortrag vom Umweltpädagogen Georg Baumert trägt den Titel „Das Grüne Band auf dem Balkan“. Er gibt einen Überblick über die landschaftliche und biologische Vielfalt des ehemaligen Grenzstreifens und die Bemühungen, diese zu erhalten. Das Grenzlandmuseum Eichsfeld möchte mit diesen Doppelvorträgen an den Fall des „Eisernen Vorhangs“ und dessen Entwicklung zum Europäischen Grünen Band erinnern. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr in der Bildungsstätte am Grenzlandmuseum Eichsfeld, Duderstädter Straße 7-9, 37339 Teistungen. Der Eintritt ist frei.

Von Tobias Urban

Duderstadt Baumpflege in Duderstadt - Linden erhalten Kopfschnitt
26.02.2019
25.02.2019
Duderstadt Expertenrunde im Rathaus Duderstadt - Gedankenaustausch zum ZOB-Areal
25.02.2019