Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Neue Deckschicht für Fuß- und Radweg
Die Region Duderstadt Neue Deckschicht für Fuß- und Radweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 23.10.2018
Wolfgang Müller auf dem ramponierten Fuß- und Radweg. Quelle: Eichner-Ramm
Anzeige
Gerblingerode

Der Fuß- und Radweg entlang der Hahle in der Ortschaft Gerblingerode ist in sehr schlechtem Zustand. Daher drängt der Ortsrat auf eine komplette Sanierung statt punktuellen Ausbesserungen.

„Viele Radfahrer, die aus Teistungen und anderen Obereichsfeldorten kommen, nutzen den Fuß- und Radweg entlang der Hahle“, berichtet der CDU-Fraktionsvorsitzende im Gerblingeröder Ortsrat, Wolfgang Müller. Doch der Abschnitt aus Richtung Sandwiese bis zum Ortsausgang nach Duderstadt sei in „sehr schlechtem Zustand“. An vielen Stellen seien Aufbrüche und Risse im Asphalt vorhanden. „Da muss dringend etwas passieren“, sagt auch Ortsbürgermeister Dieter Thriene (CDU). Daher sorgt sich das Gremium, dass Wasser eindringt und bei Frost noch größere Schäden verursacht, erläutert Müller. Die Folge wäre, dass der Weg „noch schlechter“ passierbar werde.

Instandsetzen statt punktuell ausflicken

Während der Ortsratssitzung vor wenigen Wochen habe sich das Gremium daher ausdrücklich für eine komplette Sanierung stark gemacht. Punktuelles Ausflicken der Schadstellen halten die Ortsratsmitglieder nicht für sinnvoll. Ihr Beschluss fordert eine Instandsetzung des Fuß- und Radweges auf gesamter Länge. Zudem soll die Verwaltung prüfen, ob dafür Förderanträge gestellt werden können und die Haushaltsmittel für das Jahr 2019 bereitzustellen.

Der schlechte Zustand des Fuß- und Radweges in Gerblingerode ist der Verwaltung im Duderstädter Stadthaus nicht neu. Bauamtsleiter Johannes Böning bestätigt: „Insgesamt hat die Wegeverbindung dringend eine Überarbeitung nötig.“ Der Rad- und Fußweg habe sehr gelitten. Böning nennt die Gründe. Bei Arbeiten des Bauhofes entlang der Hahle, vor allem als nach dem Sturm Friederike einige Bäume entfernt werden mussten, sei deutlich geworden, dass es am Fuß- und Radweg viele Wurzelaufbrüche gebe. Dort habe Wurzelwerk den Belag nach oben gedrückt. Auch die Bankette hätten Schaden genommen, so Böning. Der Bauamtsleiter ergänzt, dass wohl auch nicht erlaubtes Befahren mit Pkw dem in die Jahre gekommenen Weg geschadet habe.

Haushaltsmittel erforderlich

Der Duderstädter Bauamtsleiter schlägt vor, dass wie auch beim Radweg zwischen dem Max-Näder-Kreisel und Westerode auch beim Fuß- und Radweg in Gerblingerode der alte Belag komplett abgefräst und ein neuer Bitumenbelag aufgebracht wird. Damit unterstützt die Verwaltung die Auffassung des Ortsrates, der ein punktuelles Flicken der Schadstellen ablehnt. Allerdings, so Böning, müsse die Stadt aus Verkehrssicherungspflicht gegebenenfalls „einzelne Dinge machen“. Voraussetzung für die Sanierung des Weges sei, dass die Mittel dafür im Haushalt aufgenommen werden. Fördermittel sehe er aber nicht, so Böning.

Von Britta Eichner-Ramm

In Schlangenlinien war ein Skoda-Fahrer am Dienstagmorgen auf der Bundesstraße 247 zwischen Göttingen und Teistungen unterwegs – nach der Fahrt bekam er Besuch von der Polizei.

23.10.2018
Duderstadt Beruf mit klingendem Ergebnis - Besuch bei Orgelbauer Krell in Duderstadt

Werner Krell ist Orgelbaumeister. Der 85-Jährige geht noch täglich in seine Werkstatt. Besucher nimmt er mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte eines nicht mehr alltäglichen Handwerks.

23.10.2018
Duderstadt Verursacher fährt davon - Parkplatzunfall in Duderstadt

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, den er auf dem Parkplatz Feilenfabrik in Duderstadt verursacht hat, ist ein Verkehrsteilnehmer am Montag davongefahren. Die Polizei bittet um Hinweise.

23.10.2018