Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Neueröffnung nach Sanierung
Die Region Duderstadt Neueröffnung nach Sanierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 26.02.2019
Bürgermeister Wolfgang Nolte gibt die Halfpipe zum Befahren frei.
Bürgermeister Wolfgang Nolte gibt die Halfpipe zum Befahren frei. Quelle: Michael Caspar
Anzeige
Duderstadt

„Einige Bohlen waren morsch, die Unterkonstruktion nicht mehr standsicher“, berichtet Frank Widera, der den städtischen Baubetriebshof leitet. Diese witterungsbedingten Schäden hätten Mitarbeiter, die für die Abnahme der Spielplätze zuständig seien, 2018 bei der jährlichen Überprüfung des Spielgeräts festgestellt. Daraufhin habe die Verwaltung die sogenannte Half-Pipe, die 2013 mit Unterstützung des Energieversorgers Harz Energie für 30 000 Euro beschafft worden sei, Anfang September mit einem Bauzaun abgesperrt. „Das war nicht schlimm, da die Saison ohnehin fast vorbei war“, meint Johannes Roger Hanses vom 39 Jahre alten Jugendfreizeitheim.

Fachfirma vergebens gesucht

„Wir haben dann vergebens nach einer Fachfirma gesucht“, sagt Bürgermeister Nolte. Kein Unternehmen habe die Reparaturen noch vor Beginn des Winters übernehmen können. So sei der Baubetriebshof eingesprungen. „Sobald das Wetter es zuließ, erledigten zwei Männer die Arbeit innerhalb von ein paar Tagen“, berichtet Widera. Pünktlich zum Frühjahrsbeginn sei die Anlage nun wieder betriebsbereit.

Jugendliche halten die Anlage sauber

„15 bis 20 junge Menschen nutzen die Half Pipe an schönen Tagen“, weiß JuFi-Mitarbeiter Hanses. So gut werde die Anlage in Gerblingerode nicht genutzt, kommentiert das der Bürgermeister. Am Schützenring 6 gebe es eine lange Bank, auf der sich die Kinder und Jugendlichen ausruhen könnten. Es gebe viele Passanten. „Ist die Anlage mal dreckig, stellt uns das JuFi einen Besen zur Verfügung“, erzählt der Jugendliche Eyob Tesfay. Beginne es zu regnen, gingen sie herein. Das JuFi sei wochentags bis 20 Uhr geöffnet.

Wlan im JuFi

„Im JuFi können wir Wlan nutzen“, freut sich Tesfay. Er ziehe sich in den ruhigen Chill-Raum zurück, um über das freie Internet mit seiner Familie zu telefonieren. „Wlan gibt es in Duderstadt auch im angrenzenden Freibad sowie in allen Dorfgemeinschafts- und Feuerwehrhäusern“, betont Bürgermeister Nolte.

Umfassende Sanierung der alten Jugendherberge

„Die Renovierung der Half-Pipe ist Teil einer umfassenden Sanierung“, führt Nolte aus. 275 000 Euro habe der Rat dafür bewilligt. Hell und freundlich sei das Mehrgenerationenhaus geworden. Neue Möbel und Toiletten, eine davon barrierefrei mit Wickeltisch, habe es erhalten. In einem Anbau sei das Atelier untergekommen, in dem Christiane Mosler dienstags Kunstkurse anbiete. Derzeit werde die Sporthalle des Gebäudes saniert, das früher als Jugendherberge gedient habe. Vor der Tür würden noch vier bis sechs Parkplätze ausgewiesen, ein Fahrradständer für zehn Räder aufgestellt und die Litfasssäule versetzt. Der offizielle Abschluss der Arbeiten erfolge im Zuge der Frühjahrsoffensive, dem jährlichen Frühjahrsputz.

9 000 Besucher im Jahr

„Das JuFi hat knapp 9000 Besucher im Jahr“, berichtet Sabine Tegtmeier, die die Einrichtung mit seinem vierköpfigen Team leitet. Seit April 2017 diene es zudem als Mehrgenerationenhaus, ergänzt Bettina Steinmetz, die zuständige Fachbereichsleiterin.

Von Michael Caspar

26.02.2019
26.02.2019