Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Aspekte des immateriellen Kulturerbes in Duderstadt
Die Region Duderstadt Aspekte des immateriellen Kulturerbes in Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 06.07.2018
Buchcover "Duderstädter Schützen"
Buchcover "Duderstädter Schützen" Quelle: r
Anzeige
Duderstadt

Die Deutsche Unesco-Kommission habe das Schützenwesen in Deutschland wegen seiner gesellschaftlichen Bedeutung 2015 als ein „Immaterielles Kulturerbe“ anerkannt, erklärte Tallau. Zusammen mit der Duderstädter Kunsthistorikerin Maria Hauff, dem Duderstädter Stadtarchivar Hans-Reinhard Fricke sowie mit Stefan Grus, Leiter Archiv und Museum des Deutschen Schützenbundes, hat er auf 80 Seiten zahlreiche Merkmale des „Immateriellen Kulturerbes“ dokumentiert. Dabei stehen im weiteren Teil der Betrachtung die Duderstädter Aspekte im Mittelpunkt des Werkes. Die Aspekte reichen von den musealen Präsentationen im Westerturm-Ensemble und im Rathaus, dem Duderstädter Schützenmuseum, über historische Schützenscheiben und den Schützenbrunnen in der Duderstädter Innenstadt bis zum Schützenarchiv.

Das Buch „Duderstädter Schützen – Beiträge zum immateriellen Kulturerbe“wurde von der Duderstädter Schützengesellschaft im Verlag Mecke herausgegeben. ISBN: 978-3-86944-185-6

Von Rüdiger Franke

09.07.2018
Duderstadt Kaufland investiert in Südniedersachsen - Planungsstopp nur in Duderstadt
09.07.2018