Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Jetzt hat auch der WCC ein Prinzenpaar
Die Region Duderstadt Jetzt hat auch der WCC ein Prinzenpaar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 30.01.2019
Bütten-Premiere für Pfarrer Otto Büschleb – hier in der Rolle des Karl Lagerfeld. Im Hintergrund das neue Prinzenpaar des WCC: Jana I. und Daniel I.. Quelle: Niklas Richter
Westerode

Kaum im Amt, schon waren Daniel Böhm und Jana Friedrich gefordert. Außer dem Büttenabend des Westeröder Carneval-Clubs (WCC) am Sonnabendabend stand eine zweite Auflage der Veranstaltung mit leicht abgewandeltem Programm auch am Sonntagnachmittag auf dem Terminkalender. Wie WCC-Präsident Stefan Beckmann nach dem Einmarsch der Garden, des Elferrates und des Prinzenpaares den Gästen in der Mehrzweckhalle verkündete, habe das Programm am Abend zuvor von 19 bis 0.30 Uhr gedauert. „Abgeschlossen wurde die Halle gegen 6.30 Uhr“ Uhr fügte er hinzu.

Ein Orden für Anna Borchardt

Während am Sonnabendabend alle Plätze ausverkauft waren, so WCC-Sprecher Oliver Koser, schätzte er die Besucherzahl beim Büttennachmittag am Sonntag auf etwas über 100. Und die hörten die von Jana I. und Daniel I. ausgegebene Parole: „Ganz großes Kino!“ gleich mehrfach. Unter anderem nach den Gardetänzen der vier Garden, aber auch nach deren Showtänzen. So erhielt die Kleine Garde unter Leitung von Andrea Schatz für ihre Darbietung zum Thema „Ghost Busters“ reichlich Beifall. Als jüngste im Team und im Kreis derer, die das Programm gestalteten, war Anna Borchardt erstmals mit dabei. Dafür bekam die Siebenjährige einen Orden.

„Heftig aber deftig“

Bei den Büttenreden war sowohl am Sonnabend als auch am Sonntag Silvia Pabst als „Beate die Harte“ für den Humor unterhalb der Gürtellinie zuständig – „heftig aber deftig“. Sie klärte zum Beispiel darüber auf, dass eine kinderlose Ehe aus Spaßvögeln bestehe. Vorsichtshalber merkte sie auch an: „Wer mich in die Hölle schickt sollte den Teufel vorwarnen, dass ich komme.“

Humorvolle Hofsänger

Das Geschehen in Westerode nahmen die Hofsänger auf humorvolle Weise aufs Korn. Themen wie das Dorferneuerungsprogramm, die Mehrzweckhalle oder die Umgehungsstraße hatten sich die Hofsänger ebenso während des vergangenen Jahres notiert und zu Liedtexten verarbeitet, wie den Jugendraum im Container oder das Feuerwehrauto im Zelt. Und auch Westerodes Ortsbürgermeister Bernward Vollmer – bei beiden Büttenveranstaltungen mit dabei – wurde auf musikalisch auf den Arm genommen.

Erste Amtshandlungen des neuen Prinzenpaars beim Westeröder Carneval-Clubs

Mit „Zwei wie Arsch auf Eimer“ war die Bütteneinlage von Jens Nolte und Julius Ruben Napp betitelt. Sie traten sowohl am Sonnabend als auch am Sonntag auf. Christoph Eckermann mimte am Sonnabend die Caroline Schlämmer, Schwester der von Hape Kerkeling erfundenen Kunstfigur Horst Schlämmer. Und Christian Schmidt trat ebenfalls am Sonnabend als Karel Gott auf.

Büttenpremiere für Pfarrer Otto Büschleb

Am Sonntag stand dann schließlich noch ein ganz besonderer Büttenredner auf der Bühne – und mit 80 Jahren zudem der älteste Akteur. Pfarrer Otto Büschleb hatte sich erstmals am karnevalistischen Programm beteiligt, und das gleich mit zwei Auftritten. Zunächst präsentierte er als steuerflüchtiger Modeschöpfer Karl Lagerfeld Shirts und Unterwäsche. Nach der Pause schlüpfte Büschleb in die Rolle eines Forschers, der bei Ausgrabungen am Angelteich in Westerode einen Totenschädel und einen Unterarm samt durch dauerhafte Smartphone-Nutzung verkümmerten Fingern aber übermäßig langem Daumen fand. Sein Rat: „Sie können ihre Papiere oder ihren Mann vergessen, wenn sie aus dem Haus gehen, aber vergessen sie niemals ihr Passwort.“ Natürlich lautete auch beim Auftritt des Pfarrers das Urteil der Anwesenden. „Ganz großes Kino!“

Die nächsten Termine des WCC:

23. Februar ab 21 Uhr Uhlendisco in der Mehrzweckhalle Westerode, 2. März ab 20 Uhr Prinzenball in der Mehrzweckhalle, 3. März ab 14.11 Uhr Karnevalumzug in der Ortschaft Westerode und 4. März Karnevalumzug mit dem WCC in Duderstadt.

Von Britta Eichner-Ramm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von einem „Leuchtturmprojekt“ ist die Rede, wenn es um den Inklusiven Campus in Duderstadt geht. Beim Neujahrsempfang der Lebenshilfe Eichsfeld hat die Caritas am Sonntag über das Vorhaben berichtet.

30.01.2019

Drei große Feiern haben viele Besucher angezogen: Den erste Auftritt eines gemischten Chores in Bernshausen, der Schützenball in Gieboldehausen und das „Wintervergnügen“ in Krebeck.

27.01.2019
Duderstadt Kinderbüttennachmittag beim MCV - Beifall für Mingeröder Jung-Stewardessen

Die großen Narren aus Mingerode haben ihre Büttenabende bereits hinter sich. Am letzten Januar-Wochenende folgte der Nachwuchs. Beim Büttennachmittag am Sonnabendabend kamen sie groß raus.

26.01.2019