Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Neun Tonnen Metall auf der Marktstraße
Die Region Duderstadt Neun Tonnen Metall auf der Marktstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:15 30.09.2011
Von Ulrich Lottmann
Ankunft in Duderstadt: Die kleinere Glocke wird an einem Holzgerüst befestigt, die größere findet am Boden Platz. Quelle: Thiele
Anzeige
Duderstadt

Im Zeitplan und ohne Probleme sei der Schwertransport von der Glockengießerei in Karlsruhe erfolgt. Dorthin war für Restarbeiten auch die kleinere Glocke zurückgebracht worden, die zuvor an der Wallfahrtskapelle Etzelsbach von Papst Benedikt XVI. gesegnet worden war. Zusammen mit der Größeren kehrte sie nun ins Eichsfeld zurück.

An einem Holzgestell wurde die kleinere Glocke vor der Oberkirche aufgehängt. Die Balken krachten und knarrten, als der Kran des Sattelschleppers das volle Gewicht von knapp drei Tonnen Bronze auf dem Gerüst ablud. Die größere Glocke mit ihren knapp sechs Tonnen Gewicht wurde daneben vor dem Portal von St. Cyriakus auf dem Straßenpflaster abgestellt. Sie wird am morgigen Sonntag mit einem Kran wieder angehoben, wenn Hildesheims Bischof Norbert Trelle beide Glocken weiht. Beginn der Zeremonie ist um 15 Uhr.

Anzeige

Ab Dienstag werden beide Glocken dann in die Türme von St. Cyriakus eingebracht. Bis dahin werden die Duderstädter Pfadfinder ein wachsames Auge auf die neuen Klangkörper haben. Hochziehen, Installation, Einstellen der Glockenmotoren und des Schwungwinkels und das Schließen der Türme würden die kommenden Tage in Anspruch nehmen, erläutert Pfeiffer: „Am Ziel sind wir erst am 11. November, wenn zusammen mit St. Servatius das Stadtgeläut erstmals wieder komplett zu hören sein wird.“