Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Vorbereitung auf die Duderstädter Oldtimerrallye
Die Region Duderstadt Vorbereitung auf die Duderstädter Oldtimerrallye
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 19.06.2018
Am Sonntag rollen die Oldtimer durch das Untereichsfeld.
Am Sonntag rollen die Oldtimer durch das Untereichsfeld. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Seeburg/Duderstadt

Ein alter Hof in Seeburg: Einst hat hat Frank Heinemann hier seine Baumaschinen vermietet. Heute stehen auf dem weitläufigen Gelände nur noch Autos. Alte Autos, wie sich an teils kunstvoll geschwungenen Karosserien und teils kantigen Aufbauten unschwer erkennen lässt. „15 oder 16 Oldtimer sind es mittlerweile“, sagt Heinemann - und gesteht, sich selbst gelegentlich zu verzählen.

2010 hat der breitschultrige Mechaniker zu den alten Autos gefunden. Sein erster Oldtimer, ein Opel P1 aus den 1960ern Jahren, steht immer noch in einer Lagerhalle auf dem Hof. Abgedeckt, unter einer Plane. Eine Schaufahrt bietet Heinemann zwar an - ist dann aber froh, dass sie ihm erspart bleibt. Schließlich könnte etwas kaputt gehen.

Doch auch das wäre für Heinemann und für seine Oldtimer-Kollegen kein Drama: Längst sind sie zu Schraubern avanciert, in den alten Hallen der Baumaschinen stehen Hebebühnen. „Die Schrauberei gehört dazu“, sagt Heinemann. Ähnlich sieht es Mario Schröter, ebenfalls vom Oldtimerstammtisch. Er brennt regelrecht für das Beheben mancher Tücken. Oft müsse man sich zwar lange einarbeiten. „Aber wenn man das schafft, ist das das Salz in der Suppe“, erklärt der Oldtimerfan.

Auf Fachwerkstätten, wie es sie mittlerweile auch für Oldtimer reichlich gibt, verzichten die Enthusiasten nach Möglichkeit. Stattdessen helfen sich die Schrauber gegenseitig, auch die Verfügbarkeit von Anleitungen im Internet habe das Gebastel um einiges leichter gemacht, sagt Schröter. Zeitaufwendig sind die Reparaturen trotzdem: „Eigentlich dürfte man nicht mehr als zwei Fahrzeuge haben“, gesteht Schröter, der eigenen Angaben zufolge gerade seinen siebten Oldtimer angeschafft hat.

Das Fahren ist für die Oldtimer-Fans immer noch das Highlight, bei dem sie schnell ins Schwärmen geraten. „Das knarrt und knackst, wenn die alte Karosserie auf der Straße rollt“, formuliert es Heinemann. Und selbst bei neueren Modellen, etwa aus den 1960er Jahren, gebe es zwar keine Seilzug-Bremsen mehr, aber ohne Servolenkung und anderen Schnickschnack „erlebt man das Fahren halt anders“, sagt Schröter. Und weil außerdem das Reisetempo geringer als bei modernen Fahrzeugen ist, überrascht es wenig, dass mehrfach das Stichwort „Entschleunigung“ fällt.

Diese steht auch bei der Oldtimerrallye am kommenden Wochenende im Vordergrund. Etwa 90 Kilometer lang ist die Strecke, die Heinemann vorbereitet hat. Doch ums schnelle Fahren geht es nicht. Stattdessen gewinnen diejenigen, die während der Strecke die Umgebung am aufmerksamsten im Blick haben - Heinemann hat entlang der Strecke Schilder mit Buchstaben platziert, die die Fahrer nicht übersehen dürfen, ansonsten drohen Minuspunkte. Zudem sind zwei Sonderprüfungen vorgesehen, bei denen die Fahrer möglichst präzise steuern müssen.

Start und Ziel der Rallye ist die Duderstädter Markstraße, am Rathaus sollen zum Abschluss die Sieger gekrönt werden. Und außerdem die Fahrzeuge aller 70 Teilnehmer gezeigt werden.

Ablauf

Die Rallye startet am Sonntag, 24. Juni, um 11 Uhr in der Duderstädter Marktstraße nahe des Rathauses. Bis etwa 14.30 Uhr sollen die Fahrer die Strecke absolviert haben. Diese führt meist auf Hauptstraßen von Duderstadt durch Werxhausen, Desingerode, Sattenhausen, Landolfshausen, Ebergötzen, Holzerode, Gillersheim, Renshausen, Bodensee, Wollbrandshausen, Bernshausen und Esplingerode und von dort zurück nach Duderstadt. Schaulustige sollten allerdings Zeit mitbringen - als Konvoi werden die Fahrzeuge aus den Baujahren 1939 bis 1988 nicht unterwegs sein.

Von Christoph Höland

Duderstadt Evangelischer Kirchenkreis Südharz - Freie Plätze für Strandfreizeit in Kroatien
21.06.2018
21.06.2018