Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Brandschutzkonzept soll noch dieses Jahr kommen
Die Region Duderstadt Brandschutzkonzept soll noch dieses Jahr kommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 01.09.2018
Einsatz der Feuerwehr am Rathaus: Für die historische Altstadt von Duderstadt soll ein Brandschutzkonzept erstellt werden.
Einsatz der Feuerwehr am Rathaus: Für die historische Altstadt von Duderstadt soll ein Brandschutzkonzept erstellt werden. Quelle: Rüdiger Franke
Anzeige
Duderstadt

Der Antrag der CDU-Fraktion beziehe sich auf einen Brief des Bürgermeisters aus dem November 2016, in dem dieser eingeräumt habe, dass bei Märkten und anderen Veranstaltungen nicht alle gesetzlichen Vorgaben eins zu eins umgesetzt würden, erläuterte der Fraktionsvorsitzende Thomas Rössing-Schmalbach. Wenn das Thema aber schon 2016 bekannt gewesen sei und der Bürgermeister in dem Schreiben angekündigt habe, dass „für das nächste Jahr fest eingeplant“ sei, mit Fachleuten „ein Konzept für sämtliche Veranstaltungen in der Stadt zu erstellen“, dann sei es im August 2018 an der Zeit nachzufragen.

Abstände einhalten

„Die Regeln müssen für ganz Duderstadt gelten“, forderte Frank Germeshausen (CDU) aus Sicht eines Anwohners und Hausbesitzers. Er sagte, die Marktstraße biete in ihrer gesamten Länge ausreichend nutzbaren Platz. Die Abstände seien auf jeden Fall einzuhalten. Er berichtete, dass beim Tag der Niedersachsen 2012 vor seinem Haus ein Stand mit holländischen Pommes Frites gestanden habe. Der Besitzer aus Lünen sei damals sehr erstaunt gewesen, dass er nur eineinhalb Meter Abstand einhalten musste. Das habe er aus Nordrhein-Westfalen so nicht gekannt. Dort habe er immer eine Schutzwand aufstellen müssen, die er auch nach Duderstadt mitgebracht hatte.

Frage der Haftung

„Die Frage ist, wer wäre im Ernstfall in der Haftung, wenn die Stadt kein Konzept vorlegen kann“, fragte die SPD-Fraktionsvorsitzende Doris Glahn. Thorsten Krone (CDU), auch Ortsbrandmeister in Duderstadt, erklärte dazu, dass es eine Genehmigungsbehörde gebe, welche den Aufbau bei Veranstaltungen abnimmt. Das sei das Ordnungsamt, dessen Vorgesetzter der Bürgermeister sei. Rechtliche Grundlage für Brandschutzvorkehrungen sei die Versammlungsstättenverordnung. Darüber hinaus gebe es eine Broschüre, die gemeinsam vom Feuerwehrverband, dem niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport, der Arbeitsgemeinschaft der Berufsfeuerwehren und der Arbeitsgemeinschaft vorbeugender Brandschutz erstellt worden sei.

Sicherheit an erster Stelle

Die Innenstadt in Duderstadt biete einige Problembereiche, sagte Krone. So könne zwar auf der der Brehme gegenüberliegenden Seite der Abstand zu den Häusern eingehalten werden, doch dann sei die Rettungsgasse zu schmal, nannte er ein Beispiel. Allerdings habe nicht jeder Stand das gleiche Gefahrenpotenzial. Es gebe sicher Wege, den Brandschutz zu gewährleisten, ohne die Märkte einzuschränken, sagte Glahn. Dazu betonte der FDP-Fraktionsvorsitzende Thorsten Feike, dass die Märkte ein wichtiger Attraktivitätsfaktor für die Stadt seien, weshalb das Thema mit großer Sensibilität behandelt werden müsse. „Wir können aber den Stellenwert der Märkte nicht über die Sicherheit stellen“, erwiderte Michael Hasse (CDU). „Wenn wir etwas machen, wird sich auch an den Märkten etwas ändern müssen“, erklärte der Ortsbrandmeister. Eine Möglichkeit sei, dass diese auf einer längeren Strecke aufgebaut werden.

Historische Struktur

Die Altstadt zeichne sich durch ihre historische Struktur aus, betonte Lothar Dinges (Wählergemeinschaft Duderstädter Bürger / WDB). Das bedeute aber auch, dass dort hochsensible Materialien verbaut seien, ohne Brandschutzwände. Deshalb benötige die Stadt ein Brandschutzkonzept, dass sich nicht nur auf die Märkte beziehe. Unter anderem sei der zweite Rettungsweg aus den Häusern über die Drehleiter dauerhaft sicherzustellen. Das sei aber zum Beispiel durch ausufernde Kronen der Bäume in der Innenstadt nicht überall gegeben.

Von Rüdiger Franke

Duderstadt Von den Beatles bis Helene Fischer - Drittes Rudelsingen in Mingerode
30.08.2018
28.08.2018