Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Passbilder en masse für neue Karte
Die Region Duderstadt Passbilder en masse für neue Karte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:17 31.03.2012
Von Heinz Hobrecht
Foto-Shooting: Inge Sommerfeld (Sparkasse) vor der Linse.
Foto-Shooting: Inge Sommerfeld (Sparkasse) vor der Linse. Quelle: Thiele
Anzeige
Duderstadt

In der Hauptstelle der Sparkasse Duderstadt hat die Deutsche Angestellten Krankenkasse (DAK) in der vergangenen Woche einen Fototag angeboten. Mitarbeiter des Kreditinstituts konnten Passbilder für ihren neuen Gesundheitsausweis erstellen lassen. Alexandra Raabe, Felix Handke und Thomas Appelt nahmen als DAK-Team einige Dutzend Sparkassen-Mitarbeiter vor die Linse.

„Ein wichtiger Beitrag zur Modernisierung des Gesundheitswesens“, bezeichnet Hiltrud Degenhard, Chefin der DAK-Gesundheit Göttingen und Duderstadt, die Einführung der neuen Gesundheitskarte: „Künftig werden Ärzte, Zahnärzte, Apotheken, Krankenhäuser, Krankenkassen und später auch alle übrigen Heilberufe zum Wohle der Versicherten miteinander vernetzt.“

Es werden beispielsweise Notfalldaten auf die Karte gebracht. Nur der Patient entscheidet, ob und wie solche Möglichkeiten  genutzt werden sollen. Dabei haben Datenschutz und Sicherheit Priorität, wie Degenhard versichert. Verschlüsselungen und ein Passbild schützen die Karte vor Missbrauch. Wichtige Dokumente könnten bei Bedarf und auf Wunsch des Versicherten schnell und sicher zwischen den behandelnden Ärzten ausgetauscht werden. Das ziehe eine schnellere Versorgung nach sich, Doppeluntersuchungen würden vermieden. Vorteilhaft sei die Karte insbesondere in Notfallsituationen. Außerdem sieht Degenhard die Patientensouveränität gestärkt. 

 
Alle Kunden der DAK-Gesundheit werden nach und nach über die neue Gesundheitskarte informiert und aufgefordert, ein Passbild abzugeben. Wer beim Herstellen seines Passbildes nicht mitwirken kann, hat die Möglichkeit, sich  befreien zu lassen, zum Beispiel Pflegebedürftige, sagt Degenhard. Kinder unter 15 Jahre benötigen kein Passbild.

Fotos im Servicezentrum

Fotos können auf Wunsch auch im DAK-Servicezentrum, Westertorstraße 3-5, in Duderstadt erstellt werden. Das Foto ist kostenlos und kann sofort genutzt werden. Dieses Angebot bietet die DAK-Gesundheit in allen Servicestellen.
Solange noch nicht alle Regionen flächendeckend mit der elektronischen Gesundheitskarte  ausgestattet sind, ist die alte Krankenversichertenkarte  neben der elektronischen Gesundheitskarte  weiterhin gültig. Bis auf das Foto sind aktuell die  Unterschiede zwischen beiden Karten noch nicht groß, die einzelnen Funktionen der elektronischen Gesundheitskarte werden nach und nach eingeführt.

Wenn auch andere Unternehmen von der DAK-Fotoaktion in Firmen profitieren möchten, können sie sich unter Telefon 05527/996590 mit der Krankenkasse in Verbindung setzen.