Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Förderverein der Fuhrbacher Kirche feiert zehnjähriges Bestehen
Die Region Duderstadt Förderverein der Fuhrbacher Kirche feiert zehnjähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 08.05.2018
Kirche St. Pankratius in Fuhrbach Quelle: ot
Anzeige
Fuhrbach

„Mit 70 Gründungsmitgliedern wurde der Verein ins Leben gerufen“, erinnerte sich die Vorsitzende Margit Ballhausen. Beim ersten Förderverein im Untereichsfeld, der sich für den Erhalt des Kirchengebäudes im Ort einsetzte, stieg die Mitgliederzahl noch im gleichen Jahr auf 93 an. Nach diesem Vorbild gründeten sich dann auch in anderen Kirchengemeinden weitere Fördervereine.

Förderverein finanziert Bodenbeläge und Gewänder für Messdiener

„Viele haben mit Einzelspenden unser Ziel, den Erhalt und die Zukunft unserer Pfarrkirche zu sichern, unterstützt“, ergänzte Schriftführerin Roswitha Wagner. Mit den Fördergeldern haben die Bau- und Umgestaltungsarbeiten auf dem Kirchplatz und die Neugestaltung des Pfarrgartens mitfinanziert werden können, und auch die Malerarbeiten in der Sakristei und die Erneuerung des Bodenbelags im Turm konnten vom Förderverein übernommen werden, zählt Wagner einige Errungenschaften auf. Des Weiteren seien über den Verein neue Teppichläufer in der Kirche angeschafft worden, neue Ministranten-Gewänder bezuschusst und die Restaurierung des Chormantels bezahlt worden. Zuschüsse gab es nach Angaben von Wagner außerdem für die Erneuerung des Glockenmotors und für die neuen Lampen in der Kirche, und auch zwei Tischflambeaus wurden vom Förderverein angeschafft. Die neueste Unterstützung des Fördervereins sei eine Fahne mit Mast für die Kirche gewesen, sagte Ballhausen.

Anzeige

Gedenken an verstorbene Mitglieder

Das Patronatsfest und das zehnjährige Bestehen des Fördervereins werde mit einem Gottesdienst gefeiert, zu dem neben Pfarrer Markus Grabowski auch der ehemalige Pfarrer Jan Maczuga erwartet werde, der vor zehn Jahren die Gründung des Vereins mit unterstützt habe, so Ballhausen. „Es soll auch der verstorbenen Mitglieder gedacht werden. Für jeden wird eine Kerze angezündet“, erklärte die Vorsitzende. Trotz einiger Todesfälle in den vergangenen Jahren konnte die Mitgliederzahl durch Neuzugänge konstant gehalten werden, sagte Ballhausen und zeigte sich erfreut über das doch große Interesse der Gemeinde am Erhalt der Kirche im Dorf.

Der Gottesdienst wird außerdem begleitet vom Chor St. Pankratius unter Leitung von Julius Ruben Napp. Im Anschluss soll es für jeden ein Glas Sekt geben sowie weitere Kaltgetränke und Bratwurst vom Grill.

Von Claudia Nachtwey