Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Feuerwehr-Einsatz: Grundbesitzer verbrennt Strauchschnitt
Die Region Duderstadt Feuerwehr-Einsatz: Grundbesitzer verbrennt Strauchschnitt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 12.04.2020
Brennender Strauchschnitt (Symbolfoto). Quelle: Peter Heller
Anzeige
Worbis

Zu einem Feuer im Hausener Weg ist die Feuerwehr am Ostersonnabend ausgerückt. „Vor Ort wollte der Grundstückeigentümer die Kameraden zunächst nicht auf sein Grundstück lassen”, teilt die Polizei Nordhausen mit. Erst als die Polizei dort eintraf, konnte die Feuerwehr das Gelände betreten. Dort, so die Polizei weiter, stellte sich heraus, dass der Eigentümer in einem Bauschuttcontainer ein größeres Feuer entfacht hatte. Dort wollte er nach Polizeiangaben Baum- und Strauchschnitt verbrennen. Da das Feuer bereits heruntergebrannt war, sei ein Löscheinsatz nicht mehr nötig gewesen. In der Glut fanden die Feuerwehrleute und Polizeibeamten jedoch auch Metallteile, offenbar sei also nicht nur unbehandeltes Holz verbrannt worden. Die Polizei stellte eine Anzeige gegen den Grundstückseigentümer aus.

Unfall am Abend

Die Polizei musste sich außerdem um einen Vorfall am Herman-Iseke-Weg in Leinefelde kümmern. Dort war gegen 19.45 Uhr ein Mann dabei beobachtet worden, wie er gegen den rechten Außenspiegel eines Skoda trat. Ein Zeuge, so die Polizei, verfolgte den Täter bis in den Einkaufsmarkt „Kaufland“. Dort verlor er ihn aus den Augen. Der etwa 170 Meter große und kräftige Mann trug Jeans und ein graues Oberteil. Die Polizei bittet weitere mögliche Zeugen, sich zu melden. Ein weiterer Einsatz war ein Unfall gegen 22 Uhr. Zwischen Kreuzebra nach Geisleden kollidierte ein Skodafahrer mit einem über die Fahrbahn wechselnden Reh. Dabei, so die Polizei, wurde das Tier getötet.

Anzeige

Von Britta Bielefeld

Anzeige