Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Straftat statt Missgeschick: richtiges Verhalten bei Unfällen auf Parkplätzen
Die Region Duderstadt Straftat statt Missgeschick: richtiges Verhalten bei Unfällen auf Parkplätzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 03.04.2019
Christian Borchard, Hermann Niesen und Karl-Hubert Wüstefeld (v.l.) werben für die landesweite Präventionsaktion "RUMMSS"!!!" zu Unfallfluchten. Quelle: Franke
Duderstadt

Das Polizeikommissariat (PK) Duderstadt hat am Mittwochmorgen mit einer Präventionsaktion auf das Thema Unfallflucht aufmerksam gemacht: Im Bereich der Parkplätze Jüdenstraße, Christian-Blank-Straße, Westerstieg und dem Einkaufszentrum Feilenfabrik verteilten die Beamten Postkarten mit dem Motto „Rummss!!! Bleiben Sie fair – wählen Sie 110“.

Auf diesen wird zum einen darauf hingewiesen, wie schnell es zu einem Unfall mit Fahrerflucht kommen kann: in die enge Parklücke gezwängt, Tür aufgemacht, Beule am Nachbarauto hinterlassen, weggefahren. Zum anderen wird darüber aufgeklärt, wie man sich stattdessen richtig verhält – ein Zettel am Fahrzeug reicht nicht.

Ziel der Aktion, die Teil einer landesweiten Kampagne ist, sei es gewesen, „die Leute für das Thema zu sensibilisieren“, sagt Verkehrs- und Unfallsachbearbeiter Christian Hoffmeier von der Duderstädter Polizei.

Von Nora Garben

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

42 Gästeführer aus den Städten des Fachwerkfünfecks haben mit Bauhistoriker Elmar Arnhold einen Rundgang durch die Duderstädter Altstadt absolviert. Themen waren Stadtbaugeschichte und Fachwerkarchitektur.

03.04.2019

Autofahrer müssen sich in den Osterferien auf Umleitungen einstellen: Die Bundesstraße 247 zwischen Obernfeld und Mingerode wird gesperrt. Der Grund sind Restarbeiten an der Fahrbahn und den Schutzeinrichtungen.

03.04.2019

Die Berliner SPD und will Vertreter der Bundeswehr aus Schulen verbannen. Dafür gibt es an den Schulen und bei Genossen im Raum Göttingen wenig Verständnis.

03.04.2019