Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Programm des zweiten Halbjahres des Grenzlandmuseums veröffentlicht
Die Region Duderstadt Programm des zweiten Halbjahres des Grenzlandmuseums veröffentlicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 10.08.2019
Falko Schulz von der Außenstelle Erfurt des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR steht in einem Archivraum. Quelle: dpa-Zentralbild
Teistungen

Das Baltikum und Finnland, die Überwachungsmethoden der Stasi und die DDR-Literatur gehören zu den Themen des Grenzlandmuseums Eichsfeld im zweiten Halbjahr.

Mit einer singenden Revolution und der Menschenkette „Baltischer Weg“ wurde vor 30 Jahren die die Unabhängigkeit der baltischen Republiken Estland, Lettland und Litauen eingeleitet, darüber spricht der Historiker David Feest am Dienstag, 13. August, um 19 Uhr in der Bildungsstätte, Duderstädter Straße 7/9. Im Anschluss stellt Jörg Schmiedel, Abschnittskoordinator Baltikum im Auftrag des BUND, den lettischen Nationalpark Slitere vor. Seit 1921 ist die Ostseehalbinsel kaum noch bewirtschaftet worden. Probleme bereiten heute militärische Hinterlassenschaften aus Sowjetzeiten.

„Leise, laut, verboten“

Texte von DDR-Schriftstellern, die mutig für die Freiheit gekämpft haben, stellen die Schauspieler Florian Lukas und Annett Renneberg am Sonntag, 15. September, um 19 Uhr in der Bildungsstätte vor. Die Text-Auswahl der Lesung „Leise, laut, verboten – Literaten in der DDR“ nimmt Autorin Katja Lange-Müller vor. Sie ist mit 16 Jahren in der DDR wegen „unsozialistischen Verhaltens“ von der Schule verwiesen worden. Der Perkussionist Günter Baby Sommer synchronisiert die Dynamik der Texte mit dem Schlagzeug.

Biodiversität am Grünen Band

Über „Biodiversität am Grünen Band“ spricht Heiko Schumacher am Donnerstag, 19. September, um 19 Uhr in der Bildungsstätte. Der Leiter des Geschäftsbereich Biodiversität bei der Heinz-Sielmann-Stiftung, stellt das Naturschutzprojekt Grünes Band vor. Es reicht über 12500 Kilometer von Nord- nach Südeuropa.

Spionagetechnik der Stasi

Eine kostenlose Beratung, wie Bürger ihre Stasi-Akte einsehen können, bietet die Außenstelle Erfurt des Bundesbeauftragten für Stasi-Unterlagen am Donnerstag, 26. September, von 14 Uhr bis 19 Uhr im Museumsgebäude. Mehr als zwei Millionen Menschen haben seit 1992 dieses Recht wahrgenommen. Im Anschluss hält um 19 Uhr der Kölner Ingenieur Detlev Vreisleben einen Vortrag über die Spionagetechnik der Stasi.

Eine Fotoausstellung erinnert am Tag der Deutschen Einheit, 3. Oktober, von 10 Uhr bis 17 Uhr im Museum, in der Bildungsstätte und auf dem Grenzlandweg an die Demonstrationen in den Eichsfelder Städten während der friedlichen Revolution 1989. Zeitzeugen referieren.

Katholizismus im Sperrgebiet

Um den Katholizismus im Sperrgebiet geht es am Dienstag, 8. Oktober, um 19 Uhr in der Bildungsstätte in einem Vortrag von Torsten Müller, der das Eichsfeldmuseum in Heiligenstadt leitet.

Der Berliner Autor Gregor Sander stellt am Donnerstag, 24. Oktober, um 19 Uhr in der Bildungsstätte seinen Roman „Alles richtig gemacht“ vor. Es ist eine Veranstaltung des Göttinger Literaturherbstes.

Russisch-finnisches Grenzgebiet

Über Fennoskandien, das russisch-finnische Grenzland, spricht Historikerin Maria Lähteenmäki aus Helsinki am Donnerstag, 5. Dezember, um 19 Uhr in der Bildungsstätte. In einem zweiten Vortrag referiert Riina Tervo vom staatlichen finnischen Forstunternehmen über das Naturschutzprojekt Pasvik-Inari Trilateral Park zwischen Finnland, Norwegen und Russland.

Um die kommunistischen Diktaturen Europas geht es noch bis zum 15. November in der Sonderausstellung „Aufbruch nach Europa“ in den Außenanlagen des Museums.

Lichtinstallation „Niemandsland – Zwischen den Welten“

Anlässlich des 30. Jahrestags des Mauerfalls ist am Sonnabend und Sonntag, 9. und 10. November ein Festwochenende mit ökumenischen Gottesdienst und offiziellem Festakt, mit Schulprojekt-Präsentationen und einem Eichsfeldmarkt geplant. An beiden Tagen gibt es die multimediale Lichtkunst-Installation „Niemandsland – Zwischen den Welten“ der Nivre Film & Studio GmbH zu sehen.

Von Michael Caspar

Die Doppelausgabe Juli / August der Eichsfelder Heimatzeitschrift behandelt Themen von einer Eisenbahnstrecke über die ehemalige innerdeutsche Grenze bis zu den Aufzeichnungen vom Wingeröder Pfarrer in der Haft der Gestapo.

09.08.2019

„Vom Fantasieren und Variieren“ lautet der Titel des Orgelkonzerts, das Felix Bräuer, am Sonntag, 18. August, in der Basilika St. Cyriakus in Duderstadt spielt. Beginn ist um 17 Uhr.

09.08.2019
Baustelle an der Christian-Blank-Straße - Neuer Wohnraum nah am Zentrum von Duderstadt

An der Christian-Blank-Straße in Duderstadt entstehen rund 4000 Quadratmeter Wohnraum sowie 47 Tiefgaragenstellplätze. Die Rohbauarbeiten sind bereits weit fortgeschritten. Wie geht es weiter

09.08.2019