Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Kinder lernen in Breitenberg Fachwerk kennen und bauen
Die Region Duderstadt Kinder lernen in Breitenberg Fachwerk kennen und bauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 27.05.2019
Auch Stroh spielte eine Rolle: Rund um Fachwerk drehte sich ein Projekt im Kindergarten Breitenberg. Quelle: Rüdiger Franke
Breitenberg

„Das Projekt hat den Kindern unheimlich viel Spaß gemacht“, erklärte Kindergartenleiter Patrick Weinrich. Darüber hinaus sei das Projekt sehr lehrreich gewesen. „Auch ich habe noch einiges lernen können.“

Für das Projekt hätten sich das Landesamt für Denkmalpflege und das Fachwerk5Eck zusammengefunden, berichtete Weinrich. Ursrpünglich sei das Projekt mit dem Namen „Denk mal an Schule“ für Schulen und nicht für Kindergärten konzipiert gewesen. „Wir sind der erste Kindergarten, der mitgemacht hat.“ Dafür wurde der Titel auf „Fachwerk allumfassend“ angepasst. Zusätzlich zu den Plänen des Landesamtes für die Vorschulkinder habe sich die Kindergartenbelegschaft noch weitere Aktionen ausgedacht, um auch die jüngeren einzubinden.

Start Mitte März

Das Projekt startete Mitte März. Jeweils einmal pro Woche drehte sich dann alles um die historische Bauweise. Zunächst sei bei einer Stadtführung der Blick der Kinder auf die Fachwerkhäuser gelenkt worden. „Sie haben das aufgenommen und brachten in den folgenden Tagen Bilder von Fachwerkhäusern mit.“ Am zweiten Projekttag schauten die Kinder die Bilder an und bastelten Ornamente, wie sie an den Häusern zu finden sind.

Die Arbeit mit dem Holz machte auch den Jüngsten Spaß. Quelle: Rüdiger Franke

Der dritte Tag habe dann die Frage behandelt, wo das Holz herkomme, erzählt der Kindergartenleiter. Dabei sei auch erklärt worden, wie die Häuser aufgebaut seien. „Dazu haben wir Stöcke gesammelt und schon ein wenig mit Lehm gearbeitet.“ Lehm habe dann auch am vierten Projekttag im Fokus gestanden. Während die größeren Kinder schon eine kleine Lehmwand bauen durften, buken die jüngsten mit ihren Förmchen Bausteine.

Praktische Arbeit

Zimmermann Stefan Nolte kam in der fünften Woche in den Kindergarten. Er hatte auch seine traditionelle Kluft dabei. Er erläuterte den Kindern die Verarbeitung des Holzes. „Der spannendste Tag für die Kinder war der sechste“, verriet Weinrich. „Da durften sie in den Berufsbildenden Schulen praktisch arbeiten: sägen, stemmen, messen und mauern.“ Schüler des berufsbildenden Jahres übernahmen dabei die Leitung.

Die Kinder haben eine kleine Fachwerkstadt gebaut. Quelle: Rüdiger Franke

„Die Arbeit der Flößer haben wir an Tag sieben untersucht“, erzählte der Leiter. „Dabei haben wir auch kleine Flöße aus den gesammelten Stöcken gebastelt. die werden wir auch noch fahren lassen.“ Am letzten Tag habe ein Besuch in der Wilhelm-Busch-Mühle auf dem Plan gestanden. „Da haben die Kinder etwas über das Leben früher erfahren.“ Nicht gleich im kommenden Jahr, aber irgendwann werde der Kindergarten das Projekt wiederholen, so Weinrich.

Von Rüdiger Franke

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Deutliche Verluste von 9,1 Prozentpunkten hat die CDU im Landkreis Eichsfeld bei den Europawahlen erlitten. Auf der anderen Seite legte die AfD um 12,8 Prozentpunkte zu ihrem Ergebnis von 2014 zu.

29.05.2019

Die Schützen in Nesselröden haben am Sonntagnachmittag ihre neuen Majestäten nach Hause gebracht. Erfolgreich waren in diesem Jahr Kordula Andag, Alina Napp und Manfred Sachse.

26.05.2019

Ein Benefizkonzert zum 30. Jahrestag des Mauerfalls haben die Rotary-Clubs Duderstadt-Eichsfeld und Heiligenstadt am Wahlsonntag im Forum des Schulzentrums Duderstadt veranstaltet.

26.05.2019