Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Schüler sprechen über Demokratie und Menschenrechte
Die Region Duderstadt Schüler sprechen über Demokratie und Menschenrechte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:54 02.11.2018
Im Grenzlandmuseum findet erneut ein Projekttag für Schüler aus Niedersachsen und Thüringen statt. Quelle: SOEREN KRACHT PHOTOGRAPHY
Anzeige
Teistungen

Rund um den 9. November soll auch in diesem Jahr wieder ein länderübergreifender Projekttag für Schüler stattfinden. Unter dem Motto „Treffpunkt Grenze“ geht es um Demokratie und Menschenrechte.

„Historische Themen werden im Laufe des Tages mit politischen und ökologischen Inhalten sowie künstlerischen und interaktiven Methoden verbunden“, erklärt Mira Keune, Geschäftsführerin des Grenzlandmuseums Eichsfeld, Austragungsort des länderübergreifendes Projektes. Jugendliche aus zwei niedersächsischen Schulen, der KGS Gieboldehausen und der Oberschule Groß Schneen, und aus zwei thüringischen Schulen, der Regelschule Worbis und der Gemeinschaftsschule Ebeleben, haben sich zu der Veranstaltung angemeldet. Ziel sei es, so Keune, sich mit der jüngsten deutschen Geschichte auseinanderzusetzen, von Demokratie- und Umweltprojekten zu erfahren und zu lernen, eigene Ideen zur Gestaltung der Zukunft umzusetzen.

Bildungsminister werden erwartet

Erwartet werden auch der niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) und der Thüringer Bildungsminister Helmut Holter (Die Linke), die den Projekttag begleiten wollen, um sich ein Bild von den Möglichkeiten des Lernens zum Thema Demokratie am historischen Ort des Grenzlandmuseums Eichsfeld zu machen.

Am 9. November 2018 jährt sich der Mauerfall und die Öffnung der innerdeutschen Grenze zum 29. Mal. In der Woche rund um diesen Gedenktag findet zum zweiten Mal ein länderübergreifender Projekttag in der Bildungsstätte des Grenzlandmuseums statt.

Theaterstück zum Abschluss

Zum Abschluss soll das Berliner Theater Strahl das Stück „BerlinBerlin – von Mauern und Menschen“ aufführen. Vier Theaterautoren (Sina Ahlers, Uta Bierbaum, Günter Jankowiak und Jörg Steinberg) aus Ost und West, geboren vor und nach der Wende, haben gemeinsam ein Stück über das Leben im geteilten Berlin entwickelt. Die Familiengeschichte, angesiedelt in Ost und West, soll den Sinn von Mauern hinterfragen, die an vielen Orten der Welt immer wieder neu errichtet werden.

Der ProjekttagTreffpunkt Grenze“ ist eine gemeinsame Initiative des Niedersächsischen Kultusministeriums, des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport, des Jenaer Vereins Demokratisch Handeln und des Grenzlandmuseums Eichsfeld. Das Angebot umfasst Vorträge, Statements von Landesschülersprechern aus Niedersachsen und Thüringen, Themenerarbeitung in Arbeitsgruppen sowie die Präsentation der Resultate.

Von Claudia Nachtwey

Stracke, Feldgiecker, Kälberblase und andere regionale Spezialitäten sind am Sonnabend und Sonntag, 10. und 11. November, die Stars auf der Duderstädter Marktstraße. Beim Eichsfelder Wurstmarkt soll sich alles um Köstliches aus der Region drehen.

02.11.2018

Frühkindliche Leseförderung ist das Ziel der Aktion „Lesestart“. In der Stadtbibliothek Duderstadt gibt es deshalb jetzt Bücher zum Thema „Lebendige Wasserwelten“.

01.11.2018
Duderstadt „Stirb schneller, Liebling“ - Theatergruppe Mingerode spielt Krimikomödie

Krimikomödie „Stirb schneller, Liebling“ dreimal in Mingerode zu sehen. Theatergruppe besteht seit 25 Jahren.

01.11.2018