Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Prozession ist immaterielles Kulturerbe
Die Region Duderstadt Prozession ist immaterielles Kulturerbe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 04.06.2017
Quelle: r
Heiligenstadt

Die Palmsonntagsprozession, bei der mit lebensgroßen Figuren in sechs Szenen an den Leidensweg Jesu erinnert wird, und die zu den größten Prozessionen am Palmsonntag in Deutschland zählt, findet in jedem Jahr in Heilbad Heiligenstadt statt.

Mit ihr ständen jetzt 68 Bräuche und Traditionen auf der bundesweiten Schutzliste der Unesco, teilte die Heiligenstädter Stadtverwaltung mit. Während der jüngsten Vergaberunde wurden auch der Eisenacher Sommergewinn, das Altenburger Skatspiel, die ostfriesische Teekultur, die Meisterwerkstatt der Porzellanmalerei Berlin, der Einbecker Blaudruck, das Hebammenwesen Berlin und der Innerstädtische Erwerbsgartenbau Bamberg aufgenommen.

Zum Immateriellen Kulturerbe in Deutschland gehören künftig auch das Barther Kinderfest und die traditionelle Flussfischerei an der Mündung der Sieg in den Rhein in der Nähe von Bonn. Martina Münch, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur (SPD), erklärte, dass seit 2003 das Immaterielle Kulturerbe lebendige Kulturformen schützt. „Lebendigkeit ist das, was das Immaterielle Kulturerbe ausmacht", sagte sie. "Traditionen sind nicht nur Festkultur, sondern ein Ausdruck von Lebensfreude, an der alle teilhaben sollen."

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!