Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Einstimmig: Hallenbad in Duderstadt wird saniert
Die Region Duderstadt Einstimmig: Hallenbad in Duderstadt wird saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 23.09.2018
Die Vorbereitungen für die Wintersaison laufen: Das Hallenbad in Duderstadt soll zum 1. November geöffnet werden. Quelle: Christina Hinzmann / GT
Anzeige
Duderstadt

Der nächste Schritt zur Zukunft des Duderstädter Hallenbades ist getan. Die Mitglieder des Rates der Stadt Duderstadt haben einstimmig beschlossen, das Bad für rund 5,43 Millionen Euro sanieren zu wollen und die fehlenden Gelder von bis zu 2,1 Millionen Euro in den Finanzhaushalten 2019 und 2020 bereitzustellen. Gleichzeitig wurde auch ein im Wortlaut angepasster Antrag der SPD beschlossen.

Finanzierung

Die Finanzierung der 5,43 Millionen Euro soll außer mit den 3,3 Millionen Euro des Bundes mit städtischen Mitteln erfolgen, wie Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) erklärte. Darüber hinaus gebe es Gedanken, einen Zuschuss aus NB-Mitteln zu holen. Der Landkreis habe seine bisherige Ablehnung noch einmal bekräftigt. Mit dem erhofften 100-Millionen-Programm des Landes Niedersachsen zur Sportstättenförderung sei frühestens mit dem Haushalt 2019 zu rechnen.

Ausschreibungen

Wenn der Bund der Verlagerung der Mittel zum Hallenbad seine Zustimmung gegeben habe, könnten weitere Schritte erfolgen. Planer und EWB würden möglichst schnell die Ausschreibung auf den Weg bringen. „Wenn die Ergebnisse vorliegen, ist der Zeitpunkt gekommen, an dem wir uns noch einmal zusammensetzen und endgültig entscheiden, ob wir bauen oder nicht“, so Nolte. Der Bewilligungszeitraum laufe bis zum 31. Dezember 2020.

Das Hallenbad in Duderstadt Quelle: Christina Hinzmann

Angebote erhalten

Die SPD-Fraktion hatte darüber hinaus beantragt, dass die Stadt gemeinsam mit dem Gemeindeunfallversicherungsverband (GVB) unverzüglich prüfe, ob bei der jetzt geplanten Sanierung das Angebot eines Sprungturmes erhalten bleiben könne. Sollte dies nicht der Fall sein, solle eine Beckenranderhöhung wie in der ursprünglichen Planung erfolgen. Dafür seien die erforderlichen zusätzlichen Finanzmittel in den Haushalt einzustellen. Auch seien für Kleinkinder attraktive Angebote unverzichtbar, damit das Hallenbad für Familien attraktiv sei. Deshalb sollen verbesserte Alternativen eines Kleinkindbeckens unter Einbeziehung der EBB geprüft, eine Kostenschätzung vorgenommen und in der nächsten Sitzung zur Entscheidung vorgelegt werden.

Keine Sparvariante

„Wir möchten keine Sparvariante“, erklärte die SPD-Fraktionsvorsitzende Doris Glahn. Deshalb könne eine Sanierung nicht mit einem Attraktivitätsverlust einhergehen. „Eigentlich wollten wir das Bad doch attraktiver machen.“ Zumindest aber sollten die bisherigen Angebote erhalten bleiben. Beim Sprungturm fehlen einige Zentimeter in der Tiefe, erläuterte Nolte. Über die Nutzung sei mit einem Gutachter besprochen worden. Es gebe die Möglichkeit eine Sondergenehmigung zu bekommen. Und sollte dies nicht geschehen, habe der Gutachter Ideen, den Anlauf zu verkürzen, dass die Eintauchtiefe geringer werde.

Kein Blankoscheck

Die CDU-Fraktion folgte dem SPD-Antrag mit der Änderung, dass die Einstellung der Finanzmittel in den Haushalt rausgenommen werde. „Wir würden sonst einen Blankoscheck ausschreiben“, sagte der Fraktionsvorsitzende Andreas Diedrich.

Antwort der Kommunalaufsicht

Zu Beginn der Diskussion sprach der Bürgermeister die Anfrage der SPD-Fraktion an die Kommunalaufsicht an, in der um eine Prüfung der Beschlussfassung in der Ratssitzung am 25. Juni gebeten worden war. Nolte zitierte aus dem Antwortschreiben: „Entgegen ihren Ausführungen wurde in der Sitzung des Rates am 25. Juni 2018 auch über o.g. – geänderte – Vorlage und nicht über den Beschluss des Aufsichtsrates der EBB/EWB abgestimmt. Ein Verstoß gegen die Bestimmungen des § 76 NKomVG kann nicht festgestellt werden, ebenso wenig wie ein rechtswidriges Handeln der Stadt Duderstadt.“

Öffnung am 1. November

Das Hallenbad soll zur Wintersaison in diesem Jahr zum 1. November geöffnet werden, berichtete Nolte.

Weitere Berichte zum Hallenbad in Duderstadt finden Sie auf unserer Themenseite.

Von Rüdiger Franke

„Geschichten aus der Küche der Macht“ sind im Duderstädter Rathaus am Freitag, 19. Oktober, zu hören. Dann lesen die Autoren Matthias Göritz, Markus Feldenkirchen und Adriana Altaras.

20.09.2018
Duderstadt Neue Parkgebührenordnung - Parken in Duderstadt wird teurer

Der Rat der Stadt Duderstadt hat mehrheitlich eine neue Parkgebührenordnung beschlossen. Das Parken wird teurer. Wieviel sollen Autofahrer ab 2019 bezahlen?

23.09.2018

Das Schützenhaus ist abgerissen, noch im Herbst soll der städtebauliche Vertrag abgeschlossen werden und in 18 Monaten sollen die Bauarbeiten beginnen. Der Masterplan für das Ziegeleigelände in Duderstadt wird konkreter.

21.09.2018