Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Stadt Duderstadt und Schützen eng verbunden
Die Region Duderstadt Stadt Duderstadt und Schützen eng verbunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
23:07 07.07.2018
Traditionelles Ratsessen im Bürgersaal des Rathauses mit Proklamation der Könige beim Festschießen (v. l.): Bürgermeister Wolfgang Nolte, Schützenhauptmann Hans-Georg Kracht, Ratskönig Dieter Thriene, Parlamentarier-Pokal-Gewinner Lothar Koch, Ortsratskönig Nils-Hendrik Storck und Ulrich Arendt, stellvertretender Schützenhauptmann. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Duderstadt

Im Bürgersaal des historischen Rathauses hatten sich am Sonnabendabend nicht nur Duderstädter Schützen zum traditionellen Ratsessen eingefunden, sondern auch etliche Vertreter der politischen Gremien aus dem Stadtgebiet sowie Gäste. In seiner Rede sagte Nolte, es gebe in der Stadt viele positive Entwicklungen, einige davon streifte er schlaglichtartig.

Breiter Anger (entwickle sich „endlich und kraftvoll“), Bundespolizei („Zukunftsperspektive am Euzenberg“) und St. Martini („gegen den Trend“ eine Erhöhung der Finanzmittel und der Bettenzahl) waren zum Beispiel solche Stichworte. Ebenso nannte Nolte die Baustellen von Kolping und Sielmann-Stiftung sowie das Stichwort Städtebauförderung (54 Verträge seien genehmigt, eine Million Euro an Fördermitteln bewilligt und Bauvorhaben mit einem Volumen von etwa vier Millionen Euro angestoßen).

„Schulaufgaben, die noch zu leisten sind“

„Aber es gibt auch Schulaufgaben, die noch zu leisten sind“, ergänzte der Bürgermeister und sprach von Brandschutz, Hochwassersicherung, Öffentlichem Personennahverkehr, Radwegen und Lückenschluss bei den Ortsumgehungen, vom Inklusiven Campus und vom flächendeckenden Internet („wir wollen Glasfasernetz“). Auch die Zukunft der Sparkasse thematisierte Nolte und versicherte: „Wir müssen uns keine Sorgen machen“, es würden „ergebnisoffen“ Gespräche geführt. „Wir werden unaufgeregt das entscheiden, was für die Stadt, die Region und die Bürger sich als richtig herausstellt“, so Nolte weiter.

Beim Ratsessen im Bürgersaal wurden die Sieger vom Preisschießen gekürt.

Eine Stadt in Bewegung

Duderstadt ist eine Stadt in Bewegung“, betonte das Stadtoberhaupt weiter – und das nur, „weil wir in eine Richtung ziehen“, so Nolte und setzte nach: „Meistens“. Und weil finanziell verantwortlich gehandelt werde. Mit Blick auf die Hallenbad- und Freibaddiskussion sagte der Bürgermeister, es müssten sowohl die Investitionen als auch die Folgekosten „zu heben sein“. Nolte: „Beides hoffen wir heben zu können.“

Bewegung sei in der Stadt auch durch die Pläne des Duderstädter Unternehmers und Ehrenbürgers Hans Georg Näder – so im Bereich der Talwiese und an der August-Werner-Allee. „Wir freuen uns auf den Tag“, so Nolte weiter, „wenn Futuring fertig ist“. Näder habe das Schützenfest als einen guten Mix von Tradition und Event bezeichnet, zitierte Nolte aus einer SMS des Ehrenbürgers und Mitglieds der Duderstädter Schützengesellschaft.

Tradition und Brauchtum

Die besondere Verbundenheit von Stadt und Schützengesellschaft hob Schützenhauptmann Hans-Georg Kracht hervor. Das Schützenwesen vereine Tradition und Brauchtum, biete Geborgenheit und Identität und stehe für das Miteinander in der Gesellschaft, so Kracht. Außerdem zähle es zum immateriellen Kulturerbe. Dem Schützenwesen in Duderstadt widmet sich ein von der Schützengesellschaft herausgegebenes 80 Seiten starkes Buch, das Autor Hermann Tallau den Gästen des Ratsessens mit kurzen Einblicken in die Inhalte ans Herz legte.

Bilder vom Ratsessen im Bürgersaal

Beim Ratsessen im Bürgersaal wurden die Sieger vom Preisschießen gekürt.

Sieger des Preisschießens

Bereits am Vormittag hatten sich die Vertreter des Stadtrates und der Ortsräte am Schießstand der Duderstädter Schützengesellschaft gemessen. Am Abend im historischen Rathaus wurden dann die Sieger der Schießwettbewerbe gekürt. Die Ratspreisscheibe mit 10 Ring und einem Teiler von 50,2 gewann Holger Willuhn. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Hans-Joachim Werner (10 Ring, Teiler 95,1) und Detlef Fladung (10 Ring, Teiler 120,8). Beim Schießen um die Ratskönigswürde setzte sich Dieter Thriene (10 Ring, Teiler 1609,6) vor Roland Pahl (10 Ring, Teiler 1808,9) und Lothar Koch (9 Ring, Teiler 3544,4) durch. Ortsratskönig wurde Nils-Hendrik Storck (10 Ring, Teiler 1069,2), Platz zwei erreichte Lothar Dinges (10 Ring, Teiler 2658,9) und Platz drei belegte Mario Schröter (9 Ring, Teiler 4753,9). Lothar Koch errang die Parlamentarier-Scheibe vor Thomas Ehbrecht.

Mehr zum 716. Duderstädter Schützen- und Volksfest 2018

„Ein Teil Heimat“ für Hans Georg Näder in Duderstadt

Aspekte des immateriellen Kulturerbes in Duderstadt

Duderstädter Schützen genießen unterhaltsame Show-Revue

Harald Hage eröffnet 716. Schützen- und Volksfest Duderstadt

Sebastian Burchard gestaltet Schützenscheiben in Duderstadt

Seit 28 Jahren spricht Harald Hage in Duderstadt die Eröffnungsworte

So geht es weiter:

Das Programm im Überblick

Von Britta Eichner-Ramm

Die Senioren aus Tiftlingerode und Immingerode haben ihren Jahresausflug nach Bad Lauterberg unternommen. Ortsbürgermeister Gerd Goebel hatte das Programm auf die Beine gestellt.

07.07.2018

Zwei Pokalsieger haben die Schützen der SG 1954 Gieboldehausen beim Schießen um den Mario-Kuhn-Pokal und um die Jubiläumsscheibe ermittelt. Dabei sei die Beteiligung „sehr gut“ gewesen, teilte SG-Pressewart Gerhard Drögow mit.

07.07.2018

Eine Delegation der Stadt Duderstadt ist am Freitag von einer fünftägigen Reise in die polnische Partnerstadt Kartuzy zurückgekehrt. Es ging darum, die seit 23 Jahren währende Freundschaft zu festigen.

09.07.2018