Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt 15. Jahrestreffen in Duderstadt
Die Region Duderstadt 15. Jahrestreffen in Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 17.06.2019
Raúl Krauthausen, Mitbegründer des Vereins Sozialhelden, ist bei der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Osteogenesis imperfecta in Duderstadt zu Gast. Quelle: Andi Weiland | Sozialhelden e.V. (CC by)
Anzeige
Duderstadt

Osteogenesis imperfecta (OI) – das ist der Fachbegriff für Glasknochen. Etwa 200 Menschen mit OI werden zum 15. Jahrestreffen im Duderstädter Jugendgästehaus erwartet.

Vom 20. bis zum 23. Juni werden sich etwa 200 Teilnehmer des deutschlandweit tätigen Vereins über die verschiedensten Facetten der Erkrankung austauschen, heißt es in der Mitteilung der Deutschen Gesellschaft für OI, die sich um die Belange von an der Glasknochen-Krankheit Erkrankten und deren Angehörigen kümmert.

Vorträge und Workshops

Auf dem Programm stehen Referate, Arbeitsgruppen und Workshops. PD Dr. Ralf Oheim, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie an der Uniklinik Hamburg-Eppendorf, wird das National Bone Board vorstellen und die Behandlungsmöglichkeiten seines Instituts für Erwachsene darstellen. Im Vortrag „Fit ins Berufsleben“ des Rechtsanwalts Christian Au aus Buxtehude geht es um Fördermöglichkeiten und Zuständigkeiten für Menschen mit Behinderung am ersten Arbeitsmarkt.

Erfahrungsaustausch untereinander

Außer um rechtliche und medizinische Themen gehe es der Mitteilung von Sprecher Max Prigge zufolge bei der Tagung aber auch um den Erfahrungsaustausch untereinander. Kinder und Jugendlichen sollen gestärkt aus dem Treffen herausgehen.

Für die 15. Jahrestagung habe die Deutsche Gesellschaft für OI den „Inklusionsaktivisten“ Raúl Krauthausen gewonnen, der selbst OI-erkrankt ist. Krauthausen habe schon viele Erfahrungen mit „dummen Sprüchen“ gesammelt und habe aus diesen Erfahrungen heraus „seine bekannte Schlagfertigkeit“ entwickelt. Diese wolle er zufolge in einem Workshop an Kinder und Jugendliche weitergeben, wie Prigge weiter mitteilt. Außerdem sei eine Lesung aus Krauthausens Biografie „Dachdecker wollte ich eh nicht werden“ geplant.

Raúl Krauthausen – born to roll“

Zum Festprogramm der Jahrestagung am Sonnabendabend werden unter anderem Tanzgruppen ihre Choreographien aufführen. Auch habe Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) sein Kommen zugesagt. Als Dank für die jahrelange Zusammenarbeit soll laut Vereinsmitteilung schließlich „als Zeichen der weiteren geplanten Zukunft“ ein Apfelbaum gepflanzt werden.

Der studierte Kommunikationswirt und Design Thinker Raul Krauthausen nennt sich „Inklusionsaktivist“ und arbeitet eigenen Angaben zufolge seit mehr als 15 Jahren in der Internet- und Medienwelt. Er wurde 2013 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Krauthausen schreibt in seinem Blog regelmäßig über Themen der Inklusion, ist Mitbegründer des Vereins Sozialhelden und moderiert seit 2015 eine eigene Talksendung zu den Themen Kultur und Inklusion auf Sport1.

Weitere Informationen:

Wissenswertes über die Deutsche Gesellschaft für Osteogenesis imperfecta gibt es auf deren Webseite.

Raúl Krauthausen war 2017 schon einmal in der Region zu Gast. Damals referierte er in der Alten Mensa in Göttingen über Perspektiven statt Barrieren.

Das Tageblatt hat unter anderem über die Tagung zum zehnjährigen Bestehen berichtet.

Vor genau zehn Jahren, 2009, hatte die Deutsche Gesellschaft für OI den damaligen TV-Moderator und Fernsehkoch Alfred Biolek zu Gast. Das Tageblatt hat ihn seinerzeit interviewt.

Von Britta Eichner-Ramm / R

Zum Auftakt der Vorstellung der Studie „Die Stasi in Nordhausen“ wird am 17. Juni am Grenzlandmuseum Eichsfeld in Teistungen ein Kranz niedergelegt.

16.06.2019

Mit einer verlängerten Öffnungszeit bietet das Freibad Duderstadt am Dienstag, 18. Juni, die Möglichkeit, einen Sundowner am Beckenrand zu genießen.

16.06.2019

Fußball in den verschiedensten Variationen stand beim Sport- und Familienfest am Sonnabend in Breitenberg auf dem Programm. Das hatte die SV Germania aus Anlass von 25 Jahren Damenfußball organisiert.

18.06.2019