Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Reinhard Stützer erhält Ehrenbrief des Freistaats Thüringen
Die Region Duderstadt Reinhard Stützer erhält Ehrenbrief des Freistaats Thüringen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 13.12.2019
Reinhard Stützer erhält den Ehrenbrief des Freistaats Thüringen. Quelle: TSK
Anzeige
Erfurt

Anlässlich des Internationalen Tages des Ehrenamtes werden seit 2005 verdiente Thüringer mit dem Ehrenbrief des Freistaats Thüringen geehrt. Im Evangelischen Augustinerkloster zeichnete Ministerpräsident Bodo Ramelow am Freitag 19 Bürger aus, die sich seit Langem auf unterschiedlichen Gebieten, darunter im sozialen, politischen oder gesellschaftlichen Bereich, für den Freistaat engagierten, wie die Thüringer Staatskanzlei mitteilt. Ramelow sagte vorab: „Die Arbeit der Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler ist und bleibt unbezahlbar – wir können ihnen gar nicht oft genug danken für ihren selbstlosen und uneigennützigen Einsatz für unsere Gesellschaft. Sie zeigen damit gelebte Solidarität. Das ist, was unsere Gesellschaft zusammenhält, das ist, was uns stark macht, das ist Thüringen.“

‎Zu den Geehrten gehört auch Reinhard Stützer aus Leinefelde. Er hat bis zum vergangenen Jahr die Selbsthilfegruppe „Atem und Leben“ geleitet. Mit 14 Mitgliedern 2006 gestartet, waren es 2017 bereits 44. Vor der Gründung der Selbsthilfegruppe war Stützer Mitglied in der Selbsthilfegruppe Schlafapnoe/Atemstillstand in Bad Sooden-Allendorf. In seiner Laudatio lobte Ramelow, dass Stützer außer den Gruppentreffen für die Selbsthilfegruppe auch noch die Teilnahme an Fachtagungen und die Fahrten zu entsprechenden Veranstaltungen organisiert.

Ansprechpartner für Betroffene

Besonders hervorzuheben seien dabei die Schlafsymposien, die Stützer mit seiner Gruppe in den vergangenen Jahren regelmäßig im Eichsfeld ausgerichtet hat. So habe er unter anderem für eine Veranstaltung Experten gewinnen können, die den Besuchern in Vorträgen neue Informationen aus der Schlafforschung vermittelten.

Seit 2018 leitet Stützer die Selbsthilfegruppe zwar nicht mehr, sei aber weiterhin ein sehr aktives Gruppenmitglied. Zudem stehe er Betroffenen als Ansprechpartner „jederzeit zur Verfügung“ und sei stets bemüht, das Erkrankungsbild „Schlafapnoe“ stärker in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken, so Ramelow.

Von Nora Garben

Die Anschaffung von Therapierädern hat der Duderstädter Autor und Menschenrechtler mit einer Spende unterstützt. Die Pestalozzischule hatte einen Aufruf gestartet, um die Mobilität von Schülerinnen zu fördern.

13.12.2019

Adventsfreude pur oder kitschige Verirrung? Immer mehr Häuser und Gärten im Landkreis werden mit Weihnachtsbeleuchtung geradezu überladen. Was treibt die Deko-Enthusiasten an?

13.12.2019

Voraussichtlich 2022 soll der Radweg von Duderstadt über Breitenberg nach Hilkerode gebaut werden. Zurzeit stehen noch drei unterschiedliche Varianten der Streckenführung zur Wahl.

13.12.2019