Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Roller-Oldie Dietmar Hampe aus Seeburg ist ständig auf Achse
Die Region Duderstadt Roller-Oldie Dietmar Hampe aus Seeburg ist ständig auf Achse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 18.07.2014
Von Kuno Mahnkopf
„Didi“: Dietmar Hampe Quelle: Mahnkopf
Anzeige
Seeburg

„Ein Tag ohne Roller ist ein verlorener Tag“, sagt Hampe, der im Ort nur als „Didi“ bekannt ist.

Mit einem kleinen Motorroller fing alles an, inzwischen ist Hampe auf ein größeres Modell umgesattelt. Das hat den Spaßfaktor für den Werkzeugmacher im Ruhestand  noch einmal gesteigert.

Anzeige

Der Borgmann, den der Rentner jetzt fährt, erreicht mit 650 Kubik und 56 PS eine Spitzengeschwindigkeit von 180 Stundenkilometern. Die fährt er nicht aus, hält aber 140 Stundenkilometer für eine gute Reisegeschwindigkeit auf der Autobahn. Probleme gebe es allenfalls beim Rangieren mit der 300 Kilo schweren Maschine, räumt Hampe ein.

„Das ist ja schließlich ein Reiseroller“

Mit seinem Borgmann hat er allein in der diesjährigen Motorrad-Saison schon mehr als 3000 Kilometer abgerissen. Auch weitere Touren scheut er nicht: „Das ist ja schließlich ein Reiseroller.“ Jetzt will „Didi“, der offensichtlich Benzin im Blut hat, noch einen Bekannten am Ammersee besuchen, als weitere Ziele schweben ihm unter anderem der Harz, die Edertalsperre und Leipzig vor.

Häufig allein unterwegs zu sein, reicht dem 69-Jährigen, der erst im Seeburger Ortskern gewohnt und später auf dem Steinberg gebaut hat, bei aller Freiheit der Landstraße und Liebe zum knautschzonenfreien Reisen dann aber doch nicht.

er gebürtige Seeburger mischt zwar auch bei den Seulinger Roller-Oldies mit – einer Truppe von acht reiselustigen Bikern, die zusammen mehr als 550 Jahre auf dem Buckel haben. Doch die gemeinsamen Touren, die die PS-Pensionäre unternehmen, reichen ihm nicht aus. „Das ist mir zu wenig“, sagt „Didi“, der gerne noch mehr unterwegs wäre.

„Ich mache mir keine Sorgen und habe volles Vertrauen“

Und das macht zu zweit oder mit mehreren Mitfahrern nun einmal mehr Spaß als mutterseelenallein. Deshalb sucht Hampe Gleichgesinnte, die sich kurzfristig und bei schönem Wetter mit ihm auf die Reifen machen. Wer Benzin geleckt hat, kann sich unter Telefon 0171/8 14 30 93 jederzeit bei „Didi“ melden.

Sicherheitsbedenken gegen das rasante Hobby ihres Mannes hegt übrigens auch Ehefrau Hilde nicht. „Ich mache mir keine Sorgen und habe volles Vertrauen“, sagt die Seeburgerin: „Mein Mann fährt vernünftig.“