Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Runde zwei für Dorfentwicklung
Die Region Duderstadt Runde zwei für Dorfentwicklung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 24.02.2017
Von Axel Artmann
Auch in Tiflingerode ist Dorfentwicklung ein Thema. Quelle: Pförtner
Anzeige
Duderstadt

Die Antragssteller kämen aus den Ortsteilen Gerblingerode, Hilkerode und Westerode. Weitere Anträge würden für den diesjährigen zweiten Stichtag am 15. September erwartet, erklärt Meyer. In den folgenden Jahren werde bis voraussichtlich 2022 dieses Datum regelmäßig als Stichtag für die Antragsstellung gelten.

Die Dorfregion Duderstadt ist vor drei Jahren in das Dorfentwicklungsprogramm mit den Schwerpunkten Innenentwicklung, Klimaschutz und demografischer Wandel aufgenommen worden. Nach einer längeren Planungsphase können Eigentümer von älteren Gebäuden in den Dorfentwicklungsdörfern Breitenberg, Gerblingerode, Immingerode, Hilkerode, Tiftlingerode und Westerode seit dem vergangenen Jahr Förderungen für Sanierungsarbeiten erhalten.

Anzeige

Bauliche Maßnahmen korrespondieren mit dem Dorfbild

Im vergangenen Jahr seien bereits viele Maßnahmen gefördert werden, so Meyer. Dazu zählten Dacherneuerungen, Fassadengestaltungen und Hofbepflasterungen, nennt sie einige der häufigsten Beispiele. Wichtiges Kriterium sei, dass die Ergebnisse der baulichen Arbeiten mit dem jeweiligen Dorfbild korrespondieren.

Bürger seien auch weiterhin eingeladen, sich unverbindlich und kostenlos bei der Stadt Duderstadt darüber zu informieren, ob ihre geplanten Gebäude- oder Gebäudeumfeldmaßnahmen in die Förderung einbezogen werden können. Ansprechpartnerin Anna-Lena Meyer ist erreichbar unter Telefon 05527 / 841140 oder per E-Mail: a.meyer@duderstadt.de.