Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Arbeitsgruppe Innenstadt des Ortsrates umstrukturieren
Die Region Duderstadt Arbeitsgruppe Innenstadt des Ortsrates umstrukturieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:56 21.11.2017
Verstärkung von außerhalb des Ortsrates fordert die SPD-Fraktion für die Neugestaltung der Arbeitsgruppe Innenstadt. Quelle: FoTO: Bänsch
Anzeige
Duderstadt

Die Neubildung der Arbeitsgruppe (AG) Innenstadt des Ortsrates Duderstadt hat die SPD-Fraktion als Tages­ord­nungs­­punkt für die nächste Sitzung des Gremiums beantragt. Wie die Fraktions­vor­sit­zende Doris Glahn erläuter­te, sollte die AG verkleinert und Sachverstand von außerhalb des Ortsrates hinzugezogen werden.

Derzeit bestünde die nach der Kommunalwahl neu gebildete Arbeitsgruppe aus neun Vertretern des Ortsrates, beschreibt Glahn den Ist-Zustand. Die AG Innenstadt habe die Aufgabe, Vorschläge und Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung und Weiterentwicklung der Duderstädter Innenstadt zu erarbeiten, die dem Ortsrat als Grundlage für zukünftige Entscheidungen dienen sollen. Allerdings habe die AG ihre Arbeit noch nicht aufgenommen, was aus Sicht der Sozialdemokraten darin begründet sei, dass wegen der Größe keine Termine zustande kämen. Deshalb beantrage ihre Fraktion, die bestehende AG aufzulösen und eine neue nach veränderten Kriterien zu bestimmen.

Anzeige

Die neue AG solle wie die AG Spielplätze aus je einem Vertreter pro Fraktion bestehen. Zusätzlich zur Verkleinerung sollte Sachverstand von außerhalb des Ortsrates, sei es von Anwohnern, Handel oder Bürgerinitiative, hinzugezogen werden. So können möglichst viele Aspekte und Belange in die Arbeit einfließen und diese bereichern. Auf keinen Fall dürfe weiterer Stillstand entstehen. Zur Weiterentwicklung und zukunftsgerechten Gestaltung der Innenstadt seien von der AG ausgehend Impulse und Ideen gefragt. Hierfür sei eine handlungsfähige AG ein wichtiges Gremium und die Neubildung ein erster Schritt.

„Wir stehen auf der selben Linie wie die SPD“, sagt der WDB-Fraktionsvorsitzende Thomas Gerlach, „schon allein wenn man sieht, wie lange manche Dinge dauern, bis sie umgesetzt werden. Wir wollen alle die Innenstadt voranbringen.“ Als mögliches Mittel, die Effektivität der AG zu erhöhen, befürwortet Jochen Mitschke für die Grünen solch eine Maßnahme. Schließlich sei die AG bislang noch nicht zusammengetreten.

Thomas Rössing-Schmalbach (CDU) möchte das Thema erst einmal in seiner Fraktion diskutieren. Der Antrag sei bislang auch noch nicht bei ihm eingetroffen. FDP-Fraktionsvorsitzender Thorsten Feike spricht sich gegen eine Verkleinerung aus. Es könne zwar immer mal zu Größen kommen, die nicht arbeitsfähig seien, aber das sei in diesem Fall nicht so. Allerdings habe sich auch gezeigt, dass die Aktionen der Bürger einiges gebracht hätten.

Von Rüdiger Franke

Duderstadt Jugendschöffengericht Duderstadt - 20-Jähriger wegen mehrerer Delikte angeklagt
21.11.2017