Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Lillpopp will für Die Partei kandidieren
Die Region Duderstadt Lillpopp will für Die Partei kandidieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 18.03.2019
Das Vorstandsgremium der Partei Die Partei Ortsverband Duderstadt, Gleichen, Friedland (v.l.) im vergangenen Jahr: Florian Lillpopp, Florian Bethe und Christian Prachar. Quelle: r
Duderstadt

„Inhalte überwinden“ – so beschrieb der Ortsverband Duderstadt der Partei Die Partei voriges Jahr sein Wahlkampfziel. Jetzt ist Florian Lillpopp als Kandidat für die Bürgermeisterwahl nominiert worden.

Die Satirepartei Die Partei Duderstadt begrüßt die Entscheidung des Duderstädter Stadtrats, den 1. September als Termin für die Wahl des Bürgermeisters der Stadt Duderstadt festzulegen. Im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am Sonnabend haben die Mitglieder des Ortsverbands ihren Vorsitzenden Florian Lillpopp als Kandidaten gewählt. Zudem bekräftigte Die Partei Duderstadt in Verbindung mit der Nominierung Lillpopps „erneut ihren Anspruch, eine Duderstädter Volkspartei zu sein“, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Sind keine Spaßpolitiker“

„Es ist mir eine große Ehre, in den kommenden Wochen und Monaten dafür kämpfen zu dürfen, dass die Stadt Duderstadt auch weiterhin von einem Tiftlingeröder gelenkt wird“, erklärte Lillpopp nach seiner Wahl. „Natürlich sind wir Satiriker und Politiker, aber wir sind keine Spaßpolitiker“, betont der Tiftlingeröder, dass seine Kandidatur „absolut Ernst gemeint“ sei. „Die Politik auf dem Land braucht mal einen Seitenhieb, um aus ihrer Wohlfühlatmosphäre herauszukommen.“

Lillpopp wurde im Januar 1990 in Duderstadt geboren und bezeichnet sich selbst als „ein Kind des Eichsfeldes im klassischen Sinne“. Er studiert den Angaben auf der Internetseite von Linken, Piraten und Die Partei zufolge Germanistik und Skandinavistik an der Georg-August-Universität. Seit Frühjahr 2017 ist er Mitglied der Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die Partei). Seine politischen Interessen lägen vor allem in den Bereichen Digitalisierung, Jugend, soziale Gerechtigkeit und Ökologie.

„Perfekter Nachfolger für Wolfgang Nolte

Florian Lillpopp ist der perfekte Nachfolger für Wolfgang Nolte“, kommentierte Christian Prachar, stellvertretender Ortsvorsitzender und Mitglied von Lillpopps Wahlkampfteam „Team Zukunft“, die einstimmige Wahl. Er gehe davon aus, dass auch die anderen Parteien dies erkennen würden. Eine Zusammenarbeit mit anderen Parteien sei laut Prachar für Die Partei Duderstadt nicht ausgeschlossen. „Wir nehmen jeden, der sich uns als Steigbügelhalter anbietet“, erklärte er.

Der 1. September sei, anders als der von SPD, Grünen, FDP und WDB bevorzugte 16. Juni „auch und vor allem mit Blick auf die Rechte von kleinen Parteien und Einzelbewerbern der bessere Termin“, erklärte so Prachar. Ein Wahltermin im Juni oder auch eine Kombination mit der Europawahl hätte im Hinblick auf einzuhaltende Fristen und zu sammelnde Unterstützungsunterschriften eine kaum überwindbare Hürde dargestellt, was Prachar zufolge „nicht im Sinne der Demokratie“ sei.

Wahlprogramm der Satirepartei

„Jetzt zahlt sich unser früher Start in den Kommunalwahlkampf bereits im vergangenen Jahr aus“, kommentierte Lillpopp. „Die Partei Duderstadt steht bereits voll im Saft und hat selbstverständlich den Anspruch den nächsten Bürgermeister der Stadt zu stellen“, bestätigte auch Kämmerer Florian Bethe die Intention der Satirepartei. Im Juni vergangenen Jahres hatte der Ortsverband in Duderstadt den Wahlkampf bereits eröffnet und ein Wahlprogramm verabschiedet, das zum Ziel habe, „Inhalte zu überwinden“.

Der Aktikel wurde aktualisiert.

Von Britta Eichner-Ramm

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Woche lang besuchen die Jugendlichen aus Combs-la-Ville Duderstadt. In dieser Zeit schauen sie sich unter anderem Sehenswürdigkeiten an, nehmen am Unterricht teil und lernen das Eichsfeld kennen.

21.03.2019

Neue Vorstandsmitglieder haben am Freitag auf der Jahreshauptversammlung des MGV Westerode ihr Amt angetreten. Musikalische Vorstellungen des Chores waren neben dem Jahresbericht Teil des Abends.

18.03.2019

Aus Anlass von 100 Jahren Ottobock hat der Unternehmer Hans Georg Näder zusammen mit dem Steidl-Verlag das Buchprojekt „Futuring Human Mobility“ umgesetzt. Jetzt hat das Werk auf der Leipziger Buchmesse Premiere.

18.03.2019