Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Schenke: SPD trotz Fraktionsbruch einig
Die Region Duderstadt Schenke: SPD trotz Fraktionsbruch einig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:17 15.03.2012
Von Ulrich Lottmann
Querelen in der SPD: Schenke, Gerlach, Glahn (oben v.l.), Jung, Kohnke und Lange (u.v.l.).
Querelen in der SPD: Schenke, Gerlach, Glahn (oben v.l.), Jung, Kohnke und Lange (u.v.l.).
Anzeige
Duderstadt

Am vergangenen Freitag hatten Thomas Gerlach, Jutta Jung und Harald Lange ihren Austritt aus der SPD-Fraktion erklärt. Die wurde damit auf einen Schlag halbiert, besteht jetzt noch aus Schenke, Doris Glahn und Dagmar Kohnke. Die drei Aussteiger wollen künftig die Gruppe Unabhängige Sozialdemokraten bilden.

Die ausgetretenen Fraktionsmitglieder würden die Statuten der Partei nicht anerkennen, so SPD-Chef Schenke. Schon in den vergangenen Jahren seien sämtliche Anträge der Fraktion im Stadtrat vom Parteivorstand erarbeitet worden. Die Teilnahme von Vorstandsmitgliedern an der Fraktionsarbeit war von den drei Aussteigern als Grund für ihren Schritt genannt worden. So sei es zu Äußerungen gekommen, die nicht der Linie der SPD-Fraktion entsprochen und „zu einer totalen Konfrontation mit dem politischen Gegnern“ geführt habe, hatten sie per Pressemitteilung erklärt.

Schenke konterte auf der Jahreshauptversammlung: Untätigkeit als Oppositionspolitik zu definieren, mögen andere versuchen, aber nicht Sozialdemokraten. Er forderte Gerlach, Jung und Lange zum Mandatsverzicht auf. Die verbliebene SPD-Fraktion werde ihre Arbeit aktiv und engagiert weiter verfolgen.