Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Schützen- und Stadtmotive in vielen Bildern festgehalten
Die Region Duderstadt Schützen- und Stadtmotive in vielen Bildern festgehalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:43 07.07.2009
Lieblingsmotive des Künstlers: Szenen aus dem Schützenleben im Schützenhaus.
Lieblingsmotive des Künstlers: Szenen aus dem Schützenleben im Schützenhaus. Quelle: Rübbert
Anzeige

Dennoch wird der Ehrenobermeister der Malerinnung aus Anlass dieses Festes und seiner 60-jährigen Mitgliedschaft im Deutschen Schützenbund ganz besonders geehrt: Aus den Händen von Schützenhauptmann Friedrich Einecke erhält er heute die Goldene Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes. Röling kann das auch als nachträgliches Geburtstagsgeschenk empfinden. Kürzlich feierte er im Kreise seiner Angehörigen, Freunde und ehemaligen Mitarbeiter seinen 85. Geburtstag in seinem Haus. Zu den Gratulanten gehörte auch Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU), der im Namen der Verwaltung und des Rates der Stadt gratulierte.

Rembrandt des Eichsfeldes

Tatsächlich zählt der Ironie und Sarkasmus sehr schätzende Malermeister Röling zu jenen Menschen, die das Bild der Stadt Duderstadt im wahrsten Sinne des Wortes geprägt haben: Im Rathaus, in der Feilenfabrik, im Schützenhaus, in vielen Privathäusern und so mancher Gaststätte zieren Bilder von „Fritze Röling“, der von Freunden schmunzelnd als der Rembrandt des Eichsfeldes apostrophiert wird, die Wände.

Dass Röling diese Welt zwar geschätzt und genossen aber dennoch nicht immer wirklich ernst genommen hat, beweist auch sein künstlerisches Werken in Privatangelegenheiten. So kam es ihm beispielsweise in den Sinn, sich schon frühzeitig seinen Sarg zu beschaffen und ihn mit einem hübschen Mädchen auszumalen. Man weiß ja schließlich nie, wie lang die Reise ins Jenseits dauert.

Von Sebastian Rübbert

07.07.2009
07.07.2009