Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Wilfried Lühe stimmt Schützen mit Schaufenster ein
Die Region Duderstadt Wilfried Lühe stimmt Schützen mit Schaufenster ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:57 08.07.2019
Inmitten seiner Schaufenster-Ausstellung: Wilfried Lühe. Quelle: Michael Caspar
Duderstadt

Um den Deutschen Schützentag geht es derzeit in der Schaufenster-Ausstellung von Wilfried Lühe an der Duderstädter Steintorstraße 15. Lühe will auf das am Freitag, 12. Juli, beginnende Schützenfest einstimmen, das bis zum 16. Juli gefeiert wird.

„Die Idee kam mir im April, als ich beim Deutschen Schützentag in Wernigerode war“, erzählt Lühe. Der passionierte Schütze und Sammler hat zahlreiche Ämter auf Vereins-, Kreis- und Verbandsebene ausgeübt, seit er 1959 im Alter von 16 Jahren der Duderstädter Schützengesellschaft beitrat. Von 1995 bis 2013 ist er Präsident des Kreisschützenverbandes Südharz gewesen, der 40 Mitgliedsvereine zählt.

Teppich vom Deutschen Schützentag 1987

Im Schaufenster ist unter anderem ein Teppich vom Deutschen Schützentag 1987 in Berlin zu sehen. „Den habe ich durch Zufall ergattert“, erzählt Lühe. Daneben steht das Bierfass, das die Duderstädter 1902 zu ihrer 600-Jahr-Feier von einer Brauerei in Nordhausen geschenkt bekamen. Das gute Stück, das auseinanderzufallen drohte sollte weggeworfen werden. Lühe rettete es und beseitigte die Schäden.

Auch einen Holzvogel zeigt der Schütze. Aus Einzelteilen, die er im Laufe der Jahre schoss, hat er ihn zusammengesetzt. Der Korpus stammt aus dem Jahr 1987. Alle Teile sind von Vögeln, die einst Tischlermeister Karl Heimbrodt geschnitzt hat. „Jedes Stück war ein Unikat, deshalb passen meine Einzelteile – Krallen, Schnabel, Krone und so weiter – auch nicht zusammen“, erklärt Lühe.

Strenge Bekleidungsvorschriften

Schützen-Outfit tragen die Schaufensterpuppen. Grau ist die Jacke des Schützen, grün der Kragen. Schwarz sind Hose, Strümpfe und Schuhe, weiß Hemd, Fliege und Handschuhe. Dazu kommt der grüne Schützenhut. Streng wird über die Kleiderordnung gewacht. „Zu recht“, wie Lühe meint. Wer zum Beispiel zum Schützenumzug in braunen Schuhen erscheint, kann gleich wieder nach Hause gehen. Wenn er nicht rasch für Ersatz sorgt, verliert er die Prämienberechtigung. Er kann dann nicht mehr Schützenkönig werden.

Seit zehn Jahren gestaltet Lühe die Schaufensterausstellung in seinem alten Fahrradladen. Den hat er vor Jahren aufgegeben. Ein Nachmieter hatte wenig Erfolg. So nutzt Lühe seither selbst die 110 Quadratmeter. Er lagert dort seine Sammlung, aus der er bei seinen Ausstellungen schöpft. Über Jahrzehnte hinweg ist sie gewachsen.

„Das Schützenwesen hat eine lange Tradition“, weiß der Rentner. Im Mittelalter beschützten die Schützen die Stadt. In Duderstadt fanden sie erstmals 1302 Erwähnung. Wahrscheinlich sind sie älter, vermutet Lühe.

Sammlung mit mehr als 10000 Fotos

Mit dem Sammeln begann er Mitte 20. Über mehr als 10000 Aufnahmen verfügt er. 2500 Abzeichen hat er zusammengetragen. Einige davon gibt es im Schaufenster zu bewundern. Hinzu kommt vieles mehr. Die Funktionen, die Lühe im Schießsport bekleidet hat, haben ihm manche Tür geöffnet. Leute rufen bei ihm an, um ihm Schätze anzuvertrauen. Der Schütze spricht selbst Ältere an. Die Vorstellung, dass wertvolles Material von den Kindern nach einem Todesfall entsorgt wird, schmerzt Lühe. Dankbar ist er für die Unterstützung durch seine Frau, die selbst Schützin ist.

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Blick auf das erste Schaufenster

Bundesverdienstkreuz für Wilfried Lühe

Von Michael Caspar

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Biergarten-Premiere im Juli 2018 wird es auch zum Schützenfest 2019 in Duderstadt wieder eine gastronomische Premiere geben – im dort aufgebauten Fachwerkhaus wird Heimatliebe-Bier serviert.

09.07.2019

Die kalten Wetterverhältnisse haben dem Familientag im Duderstädter Freibad am Sonntag einen Dämpfer verpasst. Die Organisatoren bewiesen jedoch Einfallsreichtum. Sie planten kurzerhand um.

07.07.2019

Mit einem Chorfestival im Freibad Duderstadt beginnt am 18. August die Veranstaltungsreihe „Kultur im Kreis“. Das neue Format steht unter dem „Sing and Swim“. Sänger können sich noch anmelden.

06.07.2019