Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Zu Fuß, mit Rädern und Pferden
Die Region Duderstadt Zu Fuß, mit Rädern und Pferden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 16.04.2018
Pfarrer Andreas Körner bei einer Wallfahrt in Renshausen. Quelle: Markus_Hartwig
Anzeige
Germershausen/Kr. Göttingen

Der vom Bistum Hildesheim im Internet veröffentlichte Wallfahrtskalender listet bis Ende September 13 Veranstaltungen in der Region auf. Wallfahrten sind Reisen, Fahrten oder Wanderungen, an deren Ziel eine Pilgerstätte steht.

Besonders: Pferdewallfahrt, Fahrrad-Wallfahrt, Motorrad-Wallfahrt

Besondere Angebote sind etwa eine Pferdewallfahrt, eine Fahrrad-Wallfahrt und eine Motorrad-Wallfahrt. Zudem gibt es Wallfahrten für Frauen, ältere Menschen sowie für Sinti und Roma. Eine Studie der Universität Göttingen aus dem Jahr 2012 zeigte auf, dass das Wallfahren im Eichsfeld gemeinschaftsstiftend ist. 90 Prozent der Wallfahrer kommen demnach mit Familienangehörigen oder Freunden.

Anzeige

Das Eichsfeld ist katholisch geprägt, es ist eine der wenigen Regionen in Deutschland mit mehr als einem halben Dutzend Wallfahrtsorten. Am 23. September 2011 besuchte Papst Benedikt XVI. die Region und feierte mit rund 90.000 Gläubigen in der Wallfahrtskirche Etzelsbach eine Marienvesper. Auf niedersächsischer Seite liegt das Untereichsfeld mit dem Zentrum Duderstadt, während das Obereichsfeld um die Städte Heiligenstadt und Worbis zu Thüringen gehört. In der ehemaligen DDR war es das größte zusammenhängende Gebiet mit einer mehrheitlich katholischen Bevölkerung.

Von epd

Duderstadt Frühlingsfest in Duderstadt - Blinkende Lichter und süße Düfte
18.04.2018
16.04.2018