Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Seulinger Schützen: Festumzug mit 1000 Teilnehmern
Die Region Duderstadt Seulinger Schützen: Festumzug mit 1000 Teilnehmern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:09 23.06.2013
Von mehr als 1000 Zuschauern gesäumt: der Festumzug durch Seulingen mit Schützenhauptmann Halfter im Cabriolet.
Von mehr als 1000 Zuschauern gesäumt: der Festumzug durch Seulingen mit Schützenhauptmann Halfter im Cabriolet. Quelle: Kunze
Anzeige
Seulingen

Angeführt vom Schützenhauptmann Klemens Halfter, den Jahresbestmeistern König Jan und Königin Christiane Wucherpfennig und dem Bürgermeister der Samtgemeinde Radolfshausen, Wolfgang Wucherpfennig mit Frau Edeltraut, setzte sich der kaum enden wollende Zug am Schützenhaus in Bewegung. Mehr als 1000 Zuschauer, darunter viele Gäste aus den umliegenden Dörfern, säumten die Zugstrecke quer durchs Dorf.

Eine stolze Quote

Der Schützenverein Seulingen gilt als besonders erfolgreich, was die Jugendarbeit angeht: „Trotz unserer 350 Jahre sind wir ein sehr junger Verein“, sagte Helmut  Warneke, der von einem Gerüst herab das Geschehen moderierte, die vorbeiziehenden Gruppen begrüßte und vorstellte. Gut 300 Mitglieder hat der Verein, der zudem eine große Damenmannschaft aufweist. Eine stolze Quote bei einer Einwohnerzahl von etwa 1500 Seulingern. „Unter den Mitgliedern sind ganze Familien. Außerdem legen wir viel Wert darauf, dass sich jeder einbringt – passive Mitgliedschaften gibt es bei uns nicht“, sagt Warneke.

350 Jahre Schützenverein Seulingen: Das wurde mit einem großen Jubiläums-Festumzug gefeiert. 1000 Aktive und 70 Guppen waren dabei. © Kunze

Dass der Verein intensive Freundschaften mit anderen Schützenvereinen des Eichsfelds bis hin zum Harz pflegt, ließ sich am Festumzug eindrucksvoll ablesen: 70 Gruppen mit rund  1000 Aktiven marschierten mit, darunter die Schützen aus Scharzfeld, Rollshausen, Gerblingerode, Duderstadt und Sieber, meist musikalisch begleitet von ihren Spielmannszügen. Auch die Seulinger Vereine marschierten im Festumzug mit: Mit dabei waren die Kolpingsfamilie, die dieses Jahr ihr hundertjähriges Bestehen feiert, die katholischen Frauen, Gruppen des Sportvereins, der Kindergarten und die freiwillige Feuerwehr. Insgesamt ein Querschnitt des aktiven dörflichen Lebens in Seulingen.

„Ackergiganten“ mit lebenden Hühnern

Bunt und phantasievoll bewegte sich der Festumzug durchs Dorf – ein Ständchen vom Männergesangverein auf freier Strecke inklusive. Die „Ackergiganten“ nahmen mit lebenden Hühnern am Zug teil, Motto: „Schönheit vergeht – Hektar besteht.“  Von den einzelnen Motivwagen flogen nicht nur Bonbons in die Menge. Gärtnerei Manegold und Gartenbau Gethke verteilten Kohlrabi und Möhrchen, beim Wagen der Bäckerei Habenicht gab es Brötchen, und auch die heißen Würstchen von Linus Wucherpfennig, verteilt von Damen in pinkfarbenen Kostümen, fanden reichlich Abnehmer.

Von Birgit Freudenthal