Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Ottobock-Jubiläum: So läuft der Festakt mit Angela Merkel
Die Region Duderstadt Ottobock-Jubiläum: So läuft der Festakt mit Angela Merkel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
20:36 17.02.2019
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der damalige niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff (CDU, 2.v.r.) bei einem Besuch in Duderstadt 2007. Rechts: Ottobock-Inhaber Hans Georg Näder. Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Duderstadt

Die Stadt Duderstadt steht am Montag, 18. Februar, ganz im Zeichen des Jubiläums „100 Jahre Ottobock“: Zum Festakt wird Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) um 11.30 Uhr im historischen Rathaus erwartet. Neben der Kanzlerin werden auch Ottobock-Inhaber Hans Georg Näder, Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) und der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) Reden halten.

Public Viewing vor dem Rathaus

Vor dem Festakt soll es einen öffentlichen ökumenischen Gottesdienst geben. Er beginnt um 9.30 Uhr in der Kirche St. Servatius. Im Gegensatz zum Gottesdienst ist der anschließende Festakt im Rathaus nicht frei zugänglich: „Der Platz im Bürgersaal ist begrenzt“, erklären die Organisatoren Peter Franzel und Karsten Ley. Damit jeder Interessierte die Redebeiträge und das musikalische Rahmenprogramm dennoch verfolgen kann, wird die Veranstaltung live übertragen. Der Stream kann über verschiedene Internetseiten abgerufen werden, beispielsweise auf gturl.de/ottobock. Auch die Stadt Duderstadt und die Firmengruppe Ottobock wollen die Festakt-Übertragung auf ihren Internetseiten einbinden.

Anzeige

Darüber hinaus können Besucher zum „Public Viewing“ direkt vor das Rathaus kommen: Dort soll der Festakt über eine große LED-Leinwand übertragen werden. Die Ankunft der Bundeskanzlerin ist für 11.30 Uhr geplant; Bürgerinnen und Bürger sollen sie vor Ort willkommen heißen können, wie die Stadtverwaltung meldet. Neben den Festrednern werden „zahlreiche Prominente“ aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft zum Festakt erwartet.

Von Markus Riese und Britta Eichner-Ramm

Anzeige