Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Sonniger Sommer: Freibad-Betreiber zufrieden mit Besucherbilanz
Die Region Duderstadt Sonniger Sommer: Freibad-Betreiber zufrieden mit Besucherbilanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:49 03.09.2013
Von Kuno Mahnkopf
6000 Badegäste mehr als im Vorjahr: Das Duderstädter Freibad ist noch bis kommenden Freitag geöffnet, einen Tag später nimmt das Hallenbad wieder den Betrieb auf.
6000 Badegäste mehr als im Vorjahr: Das Duderstädter Freibad ist noch bis kommenden Freitag geöffnet, einen Tag später nimmt das Hallenbad wieder den Betrieb auf. Quelle: Pförtner
Anzeige
Eichsfeld

Das von der Gemeinde Seeburg betriebene Natur-Freibad Seeburger See ist bereits seit vergangenem Sonntag geschlossen. Nach drei mauen bis desaströsen Jahren hat der sonnige Sommer die trüben Freibad-Bilanzen der Vorjahre zumindest etwas aufgehellt. „Der Saisonauftakt war wegen des Wetterverlaufs schwächelnd, im Lauf des Sommers haben wir aber gut aufgeholt“, sagt Seeburgs Bürgermeister Harald Finke (CDU). Neben den im Jahresmittel liegenden 100 Jahres- und Familienkarten wurden am Seeburger See knapp 15 000 Tagestickets für Badegäste verkauft, darüber hinaus 2800 Besucherkarten. Letztere berechtigen zum Einlass in das Freibadgelände mit dem langen Seesteg, aber nicht zum Baden.

"Sommerferien haben uns gerettet“

„Die Sommerferien haben uns gerettet“, kommentiert Finke die „satte Steigerung“ der Besucherzahlen und spricht vom besten Ergebnis seit Jahren – „fast ein Rekordergebnis.“ Nicht ganz so rosig sieht es im Duderstädter Freibad aus, das die Eichsfelder Blockheizkraftwerk- und Bädergesellschaft (EBB) als Tochterunternehmen der Eichsfelder Wirtschaftsbetriebe (EWB) 1986 vom Landkreis übernommen hat. In Duderstadt wurden rund 45 000 Badegäste registriert – 6000 mehr als im Vorjahr. Fast 20 000 Besucher strömten im Juli ins Freibad, mehr als 10 000 Besucher jeweils im Juni und August. Erst vor zwei Jahren hatten die Betreiber der beiden Freibäder im Untereichsfeld den „katastrophalsten Sommer, den wir je hatten“, erlebt. In Duderstadt gab es damals lediglich 35 000 Badegäste.

Mit dem diesjährigen Saisonergebnis ist EWB-Geschäftsführer Markus Kuhlmann durchaus zufrieden. Eine sechsstellige Besucherzahl wie nach der Wende werde das Freibad nicht annähernd mehr erreichen, meint Kuhlmann mit Blick auf verändertes Freizeitverhalten und Konkurrenz durch Erlebnisbäder. Über das jährliche Freibadfest hinaus sind auch für die Saison 2014 wieder Sonderaktionen zur Attraktivitätssteigerung wie der amerikanische Tag in diesem Jahr angedacht.

Wintersaison startet

Das gilt auch für das Duderstädter Hallenbad, das am Sonnabend, 7. September, mit unveränderten Preisen in die Wintersaison startet. Dort soll das Weihnachtsschwimmen bei Kerzenlicht eine Neuauflage erfahren, außerdem Aqua-Fitness-Kurse angeboten werden. Rund 60 000 Euro wurden in einen neuen Heizkreisverteiler für das Hallenbad investiert, für 20 000 Euro der Hubboden zur Veränderung der Wassertiefe erneuert. Sorgen bereiten Kuhlmann sinkende Hallenbad-Nutzerzahlen auch beim Schulschwimmen: „Wir haben nur noch 40 Prozent Auslastung.“ Mit den Schulen sollen Gespräche geführt werden, da vormittags bislang kein öffentlicher Badebetrieb bis auf die Frühbadestunde von 6.30 bis 7.30 Uhr möglich ist. Das jährliche Defizit der beiden Duderstädter Bäder beträgt rund 430 000 Euro. Rund zwei Drittel dieser Summe entfallen auf das Hallenbad. 

Im Seeburger Gemeinderat wurde der von den Grünen angeregten Projektskizze für eine Pfahlsauna im Naturfreibad eine Abfuhr erteilt. Das Konzept sei nicht ausgereift und habe keinerlei Chance auf  Genehmigung im Naturschutzgebiet, sagt Finke. Für den Kiosk am See sucht die Gemeinde nach einem neuen Pächter ab kommender Saison.

► Freizeit-Tipps: Schwimmbäder in der Region.

Mehr zum Thema
Duderstadt Rodeo, Barbecue und Live-Musik - Amerikanischer Tag im Freibad Duderstadt

Country-Musik, Rodeo und Barbecue: Ein Besuch im Freibad, August-Werner-Allee, lohnt sich am Sonnabend, 27. Juli, auch für die Menschen, die Badefreuden wenig abgewinnen können. Mit dem „Amerikanischen Tag“ will die Eichsfelder Blockheizkraft- und Bädergesellschaft (EBB) als Betreiber das Freibad bekannter machen.

Anne Eckermann 23.07.2013

Eine Spur der Verwüstung haben Randalierer in der Nacht zum Sonnabend auf dem Außengelände des Freibades in der August-Werner-Allee hinterlassen. Dort warfen sie Bänke und Sitzgruppen in die Schwimmbecken, rissen Verankerungen von Rettungsgeräten heraus und verteilten die Geräte im Umkreis.

24.07.2013

Nach diesem Sommer überrascht wenig: Die Freibäder in der Region Göttingen haben eine schlechte Saison hinter sich. Schon im Sommer klagten die Betreiber über leere Becken und Liegewiesen. Inzwischen machen alle Bäder zu. Ihre Abschlussbilanz nach dem Sommer 2011 sieht allerdings nicht ganz so düster aus, wie zunächst befürchtet.

Ulrich Schubert 23.09.2011