Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Sonniges Angebot: Sonnenblumen zum Selbstpflücken in Rollshausen.
Die Region Duderstadt Sonniges Angebot: Sonnenblumen zum Selbstpflücken in Rollshausen.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 21.08.2013
Herrin der Blüten: Astrid Zapfe in ihrem Sonnenblumenfeld an der Ortseinfahrt von Rollshausen. Quelle: Vetter
Anzeige
Rollshausen

Gegen einen Obolus von 50 Cent pro Sonnenblume können  Blütenbegeisterte sich ihren  ganz persönlichen Sommerstrauß zusammenstellen und damit ihr Heim verschönern.  „Mit den Sommerblumen hoffen wir, vielen Menschen eine Freude bereiten zu können“, erklärt Astrid Zapfe, die das Blumenfeld zusammen mit ihrem Ehemann Josef pflegt.

Ebenso wie in den letzten Jahren werde das Angebot vom Feld gut angenommen – besonders bei Sonnenschein hielten viele Autofahrer, um sich einen Sommergruß mitzunehmen, so Zapfe. Das System der Selbstbezahlung an der am Blumenfeld installierten Kasse funktioniere gut, obwohl es nicht bis auf die abgepflückte Blüte kontrollierbar sei. Da im vergangenen Jahr die Kasse aufgebrochen worden sei, habe sich das Ehepaar nun eine unknackbare Kasse zugelegt: „Der einzige Wehrmutstropfen unserer Arbeit war im letzten Jahr tatsächlich die geknackte Kasse, sonst hatten wir keine Schwierigkeiten“, erläutert die 49-Jährige.

Sonnenblumen gut entwickelt

Wegen eines extrem trockenen und kalten Frühlings haben sich in diesem Jahr nur die Sonnenblumen gut entwickeln können, bedauert die Rollshäuserin. „In den letzten Sommern haben wir auch Gladiolen, Ringelblumen und andere Feldblüten angeboten. Das war in diesem Jahr nicht möglich“. Das Ausbringen der Pflanzensamen sei Aufgabe ihres Mannes, die Pflege und Kontrolle des Feldes ihre Arbeit.

Neben dem Sonnenblumenfeld bewirtschaftet das Ehepaar Zapfe noch ein weiteres Blumenfeld und einen Hofladen in Reinhausen. Weiterhin kümmern sie sich um einen Eierkühlschrank in Rollshausen.

Trotz der arbeitsintensiven Bewirtschaftung der Saat haben sie vor, auch im nächsten Jahr Blumen zum Selbstpflücken anzubieten. Der Grund liegt für Zapfe auf der Hand: „Die Blumen bereiten den Menschen Freude und das wiederum macht uns Freude“.

Von Elisa von Hof