Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Baustart für Hightech-Unternehmen
Die Region Duderstadt Baustart für Hightech-Unternehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 04.12.2017
Spatenstich zum Neubau ax-lightness composites am Breiten Anger. Quelle: Bänsch
Anzeige
Duderstadt

Errichtet werde eine Entwicklungs- und Produktionsstätte für Hightech Carbon-Systeme, erläuterte Geschäftsführer Bernd Nolte. Die Bauzeit betrage rund ein Jahr, der Bezug sei für Oktober 2018 geplant. Das fertiggestellte Werk habe eine Fläche von rund 4000 Quadratmetern und sei für 100 Mitarbeiter ausgelegt, zum Start würden 40 bis 45 Mitarbeiter beschäftigt. Das und 12 500 Quadratmeter große Grundstück biete Erweiterungsmöglichkeiten. Duderstadt werde Hauptstandort der Firma, berichtete der Gieboldehäuser. Die Investitionssumme bezifferte der Geschäftsführer mit mehreren Millionen Euro.

Bernd Nolte habe das Grundstück im Mai 2017 erworben, die Baugenehmigung sei vier Monate später übergeben worden, erläuterte Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU). „Es sind jetzt schon zehn Firmen im Breiten Anger zu Hause“ sagte er. Von der Telekom gebe es die Aussage, „Glasfaser in das Gelände zu bringen“, erklärte der Bürgermeister, weshalb schon bei der Erschließung Leerrohre dafür eingebaut worden seien.

„Wir sind in der Carbon-Branche ein Aushängeschild“, betonte der 44-jährige Firmenchef. „Konstruktion, Prototyping und Serienfertigung“ seien die Tätigkeitsfelder. Am jetzigen Standort im oberfränkischen Creußen fertige das Unternehmen Carbon-Leichtbauteile für die Automobilindustrie. Die Firma sei Systemlieferant in den höchsten Motorsport-Rennklassen Formel1, LeMans, FIS GT und MotoGP. Im Radsportbereich habe man sich sich als Erstausrüster für andere Fahrradhersteller und die eigenen Marken ax-lightness, Benotti und engage einen Namen gemacht, so Bernd Nolte weiter. Außerdem sei ax-lightness composites Preisträger des „Eurobike Award 2016“ für das leichteste Serien-Mountainbike der Welt.

Im Bereich Veterinärmedizin sei in Zusammenarbeit mit einer anderen Firma ein weltweit einmaliger Röntgentisch zur Tumorbestrahlung für Tiere entwickelt worden, der in Duderstadt produziert werde, kündigte Nolte an, der auf die Unterstützung des Landes verweist. Die Firma biete auch Produktlösungen aus Carbon für die Sport- und Freizeitindustrie wie Tennisschläger, Jagdwaffen und Ski-Helme. Erst kürzlich seien Helme für die Olympischen Spiele ausgeliefert worden, berichtete der Geschäftsführer.

Beteiligt an der ax-lightness composites GmbH&Co.KG seien der geschäftsführende Gesellschafter Bernd Nolte sowie Gesellschafter Professor Hans-Georg Näder. Durch deren Eichsfelder Wurzeln sei ein Standort in der Region für beide „erste Wahl“. Das vorhandene Baugebiet und die „hervorragende Unterstützung seitens der Stadt Dudestadt“ habe beide in ihrer Entscheidung bekräftigt. Näder, der dem Start-Up mit seiner „herausragenden Kompetenz“ zur Seite stehe, befürworte die räumliche Nähe zu seinem Unternehmen ottobock. „Wir freuen uns, Future Technologie ins StartUp Cluster Duderstadt ,Breiter Anger’ zu bringen und dadurch ein interessanter Arbeitgeber für die Region zu sein“, erklärte Nolte.

Von Axel Artmann

Wie sicher fühlen sich die Menschen auf Weihnachtsmärkten in der Region? Eine Umfrage auf dem Duderstädter Markt.

01.12.2017
Duderstadt Integrationskurs der VHS - Deutsch für den Alltagsgebrauch

14 Teilnehmer des vierten Integra­tionskurses der Duderstädter Geschäftsstelle der Volkshoch­schule (VHS) Göttingen Osterode haben am Freitag ihre Zeugnisse erhalten. „In diesem Jahr haben wir vier Integrationskurse und einen Kurs mit Sprachniveau B2 abgeschlossen“, sagt Geschäfts­leiterin Bernadett Lambertz.

04.12.2017
Duderstadt Niedersachsenpreis für Bürgerengagement - Schöttelndreier mit 81 Prozent in der Endrunde

81 Prozent haben am Donnerstag für Friedrich-Karl Schöttelndreier und seine Greif- und Eulenstation gestimmt. Damit ist der Rüdershäuser in die Endrunde um den Hörerpreis von NDR 1 Niedersachsen eingezogen, die am Freitag, 1. Dezember, mit neuer Telefonnummer abgestimmt wird.

30.11.2017