Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt St. Cyriakus: Duderstädter Sternsinger sammeln 30 000 Euro
Die Region Duderstadt St. Cyriakus: Duderstädter Sternsinger sammeln 30 000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 09.01.2020
Bürgermeister Thorsten Feike begrüßt die Sternsinger im Historischen Rathaus Duderstadt. Quelle: r
Anzeige
Duderstadt

Gemeinsam mit den Verantwortlichen der Sternsingeraktion, Kerstin und Bernward Burchard sowie Gemeindereferentin Verena Nöhren, habe der Bürgermeister den „kleinen Königen“ mit ihren Betreuern im gesamten Eichsfeld für ihr „vorbildliches und selbstloses Engagement“ gedankt. Feike habe ihnen die städtische Spende für das Kindermissionswerk überreicht.

In der Pfarrgemeinde St. Cyriakushätten die zahlreichen Sternsinger in Breitenberg, Duderstadt, Gerblingerode, Mingerode, Tiftlingerode und Westerode Geld für Hilfsprojekte in der ganzen Welt gesammelt. Beispielland der diesjährigen 62. Aktion sei Libanon. „Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit“ habe das Motto der aktuellen Aktion des Dreikönigssingens gelautet.

Bundesweit etwa 300 000 Sternsinger beteiligt

Bundesweit hätten sich auch in diesem Jahr etwa 300 000 Sternsinger am Dreikönigssingen beteiligt. Die Sternsinger-Aktion sei 1959 erstmals gestartet worden. „Sie ist inzwischen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren“, so ein Sprecher der Verwaltung. Sie werde vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) getragen. Jährlich würden mit den Mitteln aus der Aktion mehr als 2000 Projekte weltweit unterstützt.

Von Stefan Kirchhoff

Ein 15-Jähriger Mopedfahrer ist bei einem Unfall in Berlingerode schwer verletzt worden. Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls.

09.01.2020

Nach dem Sturz von der Stadtmauer in Sondershausen ist am Mittwochnachmittag ein 18-Jähriger verstorben. Die Polizei ermittelt, wie es zu dem Unglück kommen konnte.

09.01.2020

Aus der Göttinger Arnoldi-Schule kommt mächtig Protest: Die Stadt will auf Parkplätzen in ihrem Umfeld Geld kassieren. Dabei sei die Parksituation schon jetzt angespannt. Ist das so? Wir haben nachgehakt – auch bei anderen Schulen.

09.01.2020