Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Staatskanzlei sieht Potenzial
Die Region Duderstadt Staatskanzlei sieht Potenzial
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 15.07.2009
Rundgang auf Gut Herbigshagen: Vorstand Walter Stelte, Koch, Sielmann, Hagebölling und Nolte (von links).
Rundgang auf Gut Herbigshagen: Vorstand Walter Stelte, Koch, Sielmann, Hagebölling und Nolte (von links). Quelle: Tietzek
Anzeige

Mit seinem Eichsfeld-Besuch in der parlamentarischen Sommerpause folgte er einer Einladung, die Inge Sielmann am Rande der gemeinsamen Kabinettssitzung Niedersachsens mit Thüringen in Duderstadt ausgesprochen hatte. Beeindruckt zeigte sich Hagebölling nicht nur vom Gut und seinen Besucherzahlen, sondern auch davon, wie Duderstadt sein Potenzial nutzt.

Touristisches Erlebniszentrum

Im Gespräch mit Bürgermeister Wolfgang Nolte und Ehrenbürgermeister Lothar Koch (beide CDU) ging es denn auch um die Weiterentwicklung der „mittelalterlichen Innenstadt, die lebt,“ als touristisches Erlebniszentrum, um die Infrastruktur sowie die Umsetzung von Konjunktur- und Förderprogrammen. Als Beispiele für eine der Intention der Landesregierung entsprechende Umsetzung nannte der 56-Jährige die Einrichtung einer zweiten Krippengruppe, Ganztags-Grundschulzentrum, energetische Sanierung des Stadthauses und die Investitionen in die Mingeröder Sporthalle.

Das Land fördere das Wegekonzept Eichsfelder Grenzspuren ebenso wie die weitere Ausgestaltung der Außenanlagen von Gut Herbigshagen als „Angebote abseits des Pauschaltourismus“, betonte Hagebölling. Zugleich sagte der Staatskanzlei-Chef zu, eine Förderung der Weiterentwicklung von Rathaus und Westerturm-Ensemble zu erlebbaren touristischen Leuchttürmen zu prüfen. Im August erwartet er den Bewilligungsbescheid des Bundes für die erste Stufe des Naturschutz-Großprojektes Grünes Band Eichsfeld-Werratal, für das eine gemeinsame Schirmherrschaft der Bundesländer Niedersachsen, Thüringen und Hessen angestrebt wird.

Bedeutung der A 38

Erfreut zeigte sich Hagebölling ebenso über die Entwicklung der Breitbandverkabelung wie der Verkehrsanbindung Duderstadts. Die finanzielle Vorleistung bei den Planungskosten der B-247-Verlegung bei Westerode und Duderstadt dokumentiere das Interesse der Stadt an einer zügigen Umsetzung. Für die Duderstadt fast noch wichtiger als die Autobahn 7 sei die Autobahn 38 als Ost-West-Verbindung. Den Bundespolizei-Standort betrachtet Hagebölling auch wegen der Investitionen des Bundes in Bereichswerkstatt und Unterkünfte als dauerhaft gesichert.

Von ku

Duderstadt Bäckerei im neuen Lidl-Markt - „Ährnesto“ verteilt Brötchen
15.07.2009
Duderstadt Schützenfest Duderstadt - Einecke macht es spannend
14.07.2009
Duderstadt Vereinfachtes Verfahren für Seeburg - Minister gibt grünes Licht für Flurbereinigung
14.07.2009