Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Stadt investiert in Energieeinsparung
Die Region Duderstadt Stadt investiert in Energieeinsparung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 06.07.2009
Energieverbrauch senken: Am Grundschulzentrum haben Sanierungsarbeiten begonnen.
Energieverbrauch senken: Am Grundschulzentrum haben Sanierungsarbeiten begonnen. Quelle: Straubel
Anzeige

Möglich wird die umfassende Sanierung durch das Konjunkturprogramm I, aus dem Duderstadt für sein Großvorhaben rund 600000 Euro erhält. An Eigenmitteln sind rund 300000 Euro hinzuzusteuern. Die Arbeiten an der St.-Elisabeth-Schule sowie der Janusz-Korczak-Schule haben in diesen Ferientagen bereits begonnen, wobei ein Großteil in diesem Jahr noch abgeschlossen werden soll. Restarbeiten sind im kommenden Jahr vorgesehen.

Um eine Reduzierung der Kosten für Strom und Gas nach der Renovierung um 86 Prozent auch tatsächlich zu erreichen, sind folgende Arbeiten vorgesehen: Einbau eines Wärme-Verbundsystems einschließlich neuem Putz, Anpassungsarbeiten an den Dächern, Austausch aller noch vorhandenen alten Fenster. Weiterhin ist der Einbau einer neuen Heizung (eventuell Erdwärme) vorgesehen, die Beleuchtungsanlagen sollen erneuert und mit effizienten Leuchtmitteln und Steuerungen versehen werden. Ebenso sind so genannte Präsenzmelder und Tageslichtsteuerungen vorgesehen.

Wie der Leiter des Fachbereiches Bauen bei der Duderstädter Stadtverwaltung, Manfred Bause, erläuterte, soll sich der Einsatz des städtischen Eigenanteils von rund 300000 Euro nach etwa acht Jahren amortisieren, wobei die Einsparungen noch sinnvoller würden, stiegen die Preise für Energie noch weiter an, wovon ja – mit einiger Sicherheit – auszugehen sei.

Konjunkturprogramm hilft

Das Thema Energieeinsparung in Zusammenhang mit dem Konjunkturförderprogramm spielt übrigens auch bei der Sanierung der Grundschule Bilshausen und der Grundschule Rhumspringe eine gewichtige Rolle. Dafür erhält die Samtgemeinde Gieboldehausen Fördermittel in Höhe von rund 530000 Euro (für Bilshausen) und 30000 Euro (für Rhumspringe). Diese Mittel muss sie um einen Eigenanteil, der einem Drittel der Gesamtsumme entspricht, noch aufstocken.

Von Sebastian Rübbert

06.07.2009
Duderstadt Handicap für Gehbehinderte - Sozialverband weist auf Mängel hin
06.07.2009
06.07.2009