Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Start im Straßenbau in und um Duderstadt
Die Region Duderstadt Start im Straßenbau in und um Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 13.03.2019
Ortsdurchfahrt Hilkerode Quelle: Eichner-Ramm
Anzeige
Hilkerode / Duderstadt

 Die Erneuerung der Landesstraße 530 im Verlauf der Ortsdurchfahrt Hilkerode beginnt am Montag, 18. März, berichtet Bauoberleiter Hendrik Weitemeier vom Dransfelder Ingenieurbüro Weitemeier. Zunächst sollen die Gossen auf beiden Seiten der Hilkeröder Straße erneuert werden. „Wir bauen die Gosse auf und setzen sie auf eine neue Höhe.“ Für die Arbeiten sei eine halbseitige Sperrung erforderlich. Der Verkehr könne aber für die Dauer dieser Arbeiten weiter über die Hilkeröder Straße geführt werden. Auch sollen jeweils nur Abschnitte von einer Länge von 50 bis 100 Metern bearbeitet werden, um die Behinderungen für den Verkehr so gering wie möglich zu halten.

Vollsperrung

Eine Vollsperrung werde in Hilkerode erst notwendig, wenn die Fahrbahn instandgesetzt werde, erklärt Weitemeier. Der Ablauf sei gleich dem beispielsweise an der Bundesstraße 247 in Duderstadt. Zunächst werde die alte Fahrbahn abgefräst. Darauf werde die neue dann aufgebaut. „Das Bauende in Hilkerode haben wir auf Juni gesetzt“, sagt Weitemeier. Das sei dem unsteten Wetter geschuldet, das für die kommenden Wochen keine genauen Prognosen über den Baufortschritt zulasse.

Ampelanlagen

Die Ampelanlagen in Duderstadt stehen ebenfalls noch auf der Liste der abzuarbeitenden Punkte. Ab 1. April sollen zunächst die Arbeiten an der Anlage an der Kreuzung Sachsenring / Schützenring / Bahnhofstraße fortgesetzt werden. Im Anschluss stünden dann noch die Ampeln an den Kreuzungen Worbiser Straße / Auf der Klappe, Worbiser Straße / Schützenring / Steintor sowie Sachsenring / Westerstieg auf dem Programm. „Eine genaue Reihenfolge haben wir noch nicht festgelegt“, sagt Weitemeier. Zunächst solle an den einzelnen Standorten der Untergrund überprüft werden, „denn die Gründung der neuen Anlagen ist anders als die der alten“. Zur Überprüfung werde es eine sogenannte Suchschachtung geben.

Brücken über die Nathe

Ebenfalls am 1. April sollen die Arbeiten am Brückenbauwerk über die Nathe in Westerode starten. Dort sei nach Weitemeiers Angaben eine Betonsanierung des gesamten Baukörpers geplant. Dazu werde das tragende Gerüst begutachtet. Dann werde entschieden, was getan werden müsse und wo zum Beispiel eine Brückenkappe erneuert werden müsse. Das sei vergleichbar mit der Entkernung eines Hauses, bei dem zum Beispiel die Türen und das Bad herausgenommen werden, beschreibt Weitemeier.

Schutzeinrichtungen

Ebenfalls noch in das Straßenbaupaket 2018 zählen die Restarbeiten an der Bundesstraße 247 zwischen Mingerode und Obernfeld. „Dort müssen die Schutzeinrichtungen angepasst werden“, berichtet Weitemeier. Deshalb sei die Geschwindigkeit zwischen den beiden Orten zur Sicherheit der Verkehrsteilnehmer noch auf 60 Stundenkilometer begrenzt. Die Arbeiten sollen in den Osterferien zwischen dem 8. und 23. April erledigt werden.

Von Rüdiger Franke

Das Nähstübchen „Fingerhut und Kaffeemühle“ in Gieboldehausen veranstaltet am Sonnabend und Sonntag, 23. und 24. März, einen Frühlings- und Ostermarkt.

13.03.2019

Einsatzkräfte der Polizei Nordhausen sind wegen eines Einbruchalarms am vergangenen Dienstag nach Leinefelde ausgerückt.

13.03.2019

Das Eichsfeld Gymnasium Duderstadt (EGD) und das EGD junior richten am Freitag, 15. März, einen Tag der offenen Tür aus. Besucher sollen Schwerpunkte und Angebote kennenlernen.

13.03.2019