Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Tag der offenen Tür der Feuerwehr Rhumspringe
Die Region Duderstadt Tag der offenen Tür der Feuerwehr Rhumspringe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 12.09.2013
Probesitzen: Beim Tag der offenen Tür der Feuerwehr Rhumspringe nutzte der Nachwuchs die Gelegenheit, die imposanten Einsatzfahrzeuge genau zu inspizieren. Quelle: Lüder
Anzeige
Rhumspringe

Deren offizielle Gründung war am vergangenen Sonnabend in den Tag der offenen Tür integriert, zu dem zahlreiche Interessierte auf das Gelände gegenüber dem Gemeindebüro kamen.

„Wir haben Probleme mit sinkenden Mitgliederzahlen. Deswegen richten wir den Tag ohne Wettkämpfe, ohne befreundete und Nachbarfeuerwehren aus, um konkret Interesse an unserer Arbeit zu wecken. Und genau aus diesem Grund rufen wir heute auch die neue Kinderfeuerwehr offiziell ins Leben“, erläuterte Ortsbrandmeister Heribert Monecke.

Anzeige

Der Einstieg über die Jugendfeuerwehr funktioniere nicht mehr, da die Kinder mit dem Mindestalter von zehn Jahren durch andere Freizeitaktivitäten „meistens schon komplett vereinnahmt sind.“

In die neue Wehr könnten Kinder ab sechs Jahren eintreten, wozu sich bereits sieben Mädchen und Jungen entschlossen hätten. Die 26-jährige Diplom-Pädagogin Katharina Wienert, engagiertes Mitglied der Rhumspringer Wehr, wird den Nachwuchs künftig einmal im Monat spielerisch an den Brandschutz und die Erste Hilfe heranführen.

Fotos vom Tag der offenen Tür der Feuerwehr Rhumspringe.

Glückwünsche zur Gründung überbrachten Samtgemeindebürgermeisterin Marlies Dornieden (CDU), Bürgermeister Franz Jacobi (CDU), Gemeindebrandmeister Claus Bode, auch namens des Abschnittsleiters Ost und Vorsitzenden des Feuerwehrverbandes Duderstadt-Eichsfeld, Heinrich Marx, und Matthias Rudolph, Gemeindejugendfeuerwehrwart der Samtgemeinde Gieboldehausen.

Vor und nach der kleinen Gründungszeremonie informierten sich die Besucher praxisnah über die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Rhumspringe, die rund 120 Mitglieder hat, wovon knapp 50 zu den Aktiven zählen. Die ehrenamtlichen Helfer demonstrierten Einsatzübungen, Brandsimulation sowie die korrekte Handhabung von Schlauch und Feuerlöscher.

Darüber hinaus beantworteten Feuerwehrleute gezielte Fragen der Besucher zum weiten Feld des Brandschutzes. Bei sommerlichen Temperaturen gehörten Wasserspiele, eine Hüpfburg und Rundfahrten zum familiengerechten Rahmenprogramm. „Ich bin positiv überrascht von der Resonanz“, freute sich Monecke über den regen Zuspruch.

Von Axel Artmann