Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Tag der offenen Tür auf Gut Herbigshagen
Die Region Duderstadt Tag der offenen Tür auf Gut Herbigshagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 30.06.2019
Verschiedene Mitmach-Aktionen und Infostände hat die Heinz-Sielmann-Stiftung am Sonntag für die Besucher des Tags der offenen Tür vorbereitet. Vor allem aber konnten die Besucher das Ergebnis der Umgestaltung des Naturerlebniszentrums anschauen. Quelle: Jakob Reischl
Anzeige
Duderstadt

Mit einem Tag der offenen Tür hat die Heinz-Sielmann-Stiftung am Sonntag das umgestaltete Naturerlebniszentrum auf Gut Herbigshagen präsentiert. Wegen der Hitze blieben die erhofften Besucherzahlen hinter den Erwartungen zurück.

Etwa 700 Besucher

Dennoch haben sich etwa 700 Besucher über den Tag verteilt auf Gut Herbigshagen umgeschaut. Natürlich kamen bei den Kindern in erster Linie die Tiere und verschiedene Mitmach-Aktionen gut an. Unterdessen legten die erwachsenen Gästen im Naturerlebniszentrum ihr Augenmerk auf das, was während der monatelangen Umbauphase neu entstanden ist. Dazu zählt vor allem der große Ausstellungsraum im Obergeschoss.

Interaktive Elemente

Neue Ausstellungsräume nach der Umgestaltung des Naturerlebniszentrums. Quelle: Jakob Reischl

Allerlei interaktiven Elemente sollen kleinen wie großen Betrachtern die Zusammenhänge der Natur erklären, sie erlebbar machen. Auf den großen Videowänden in der Mitte des großen Raums sind zum Beispiel faszinierende Filmaufnahmen von Jan Haupt zu sehen. Da wirken etwa Insekten in Makroaufnahmen ganz riesig, obwohl sie doch in Wirklichkeit kaum größer als eine Erbse sind. Thomas Klein äußerte sich begeistert, wie der heimische Lebensraum hier dargestellt werde. „Viele Menschen kennen die Tropen oder den Regenwald“ sagte er und empfiehlt den Blick in die Ausstellungsräume. Die Zusammenhänge der Natur in der Region würden hier „super dargestellt“, lobte er. Das spreche bestimmt auch junge Menschen an, so Klein. Sein Fazit: „Super gelungen.“

„Ein Leben wie im Film“

Auch Martin Bell, nach eigenen Angaben regelmäßiger Besucher auf Gut Herbigshagen, fand die neuen Ausstellungsräume gut. Tierpräparate sind ebenfalls zu sehen wie Ausschnitte der original Filmaufnahmen oder Fotos des Tierfilmers Heinz Sielmann – dargestellt an einer großen Leuchtwand unter dem Titel „Ein Leben wie im Film“ und in einem Fernsehgerät im Retro-Look. Auch die vielen Preise Sielmanns sind in einem eigenen Raum zu sehen. Auch verschiedene interaktive Elemente bereichern die Ausstellung.

„Hamster“-Küche und Malerpfad

Katja und Fabian Günther aus Etzenborn haben mit ihren Kindern Jan, Tim und Ben (Mitte von links) den Familientag auf Gut Herbigshagen besucht. Hier zupfen sie in der "Hamster-Küche" Basilikum-Blätter für eine Basilikum-Tomaten-Butter. Quelle: Eichner-Ramm

Auch viele Mitmach-Aktionen gab es beim Tag der offenen Tür. In der „Hamster“-Küche konnten die Besucher Brötchen backen oder Basilikum-Tomaten-Butter herstellen. Die Angebote haben Katja und Fabian Günther aus Etzenborn gerne angenommen. Sie waren mit ihren drei Söhnen Ben (7) sowie Jan und Tim (beide 5) schon oft auf Gut Herbigshagen. Als sie in der „Hamster“-Küche eintrafen hatten sie bereits den Malerpfad hinter sich und waren auch schon bei den Tieren. Sowohl Katja als auch Fabian Günther kennen Gut Herbigshagen noch aus ihrer eigenen Kindheit. „Wir waren oft mit der Schule hier“, erinnerte sich der Familienvater. „Damals war das noch ein alter Bauernhof, auf dem wir von der St.-Ursula-Schule oft mit geholfen haben.“ Wie sich das Naturerlebniszentrum heute präsentiert, stieß positive Resonanz: „Es ist toll geworden.“

Jedes Los gewinnt bei Tombola

Das erste Mal auf dem Gelände von Gut Herbigshagen waren die fünfjährige Amelie und ihr anderthalbjähriger Bruder Samuel mit ihren Eltern. Die Familie aus Dingelstädt zeigte sich angetan von der Anlage. „Sehr interessant“, lautete der Kommentar des Familienvaters. Amelie durfte bei der Tombola drei Lose kaufen und hatte sogar Glück: sie durfte sich Aufkleber, Postkarte und sogar die Figur eines Fischotters aussuchen. Losverkäuferin Nancy Dietrich sagte, dass der Losverkauf der Arbeit der Sielmann-Stiftung zugute komme.

Bilder vom Tag der offenen Tür

Das Naturerlebniszentrum ist umgebaut worden. Am Sonntag hat die Heinz-Sielmann-Stiftung Aktionen, Informationen und offene Türen geboten.

Greifvogel-Safari und Wildvogelhilfe

Im Schatten eines Baumes auf dem Hof warben der Biologe Rómulo Aramayo Schenk, FÖJ-lerin Lotta Klose und Praktikantin Merle Timmermann mit einem ausgestopften Rotmilan für die Greifvogel-Safaris, wenige Meter weiter hatte die Greifvogelstation Hilkerode der Interessengemeinschaft Wildvogelhilfe Südniedersachsen einen echten Wüstenbussard mitgebracht. Ebenfalls vertreten waren beim Tag der offenen Tür die Jägerschaft, die Naturranger der Sielmann-Stiftung und der Inge-Sielmann-Kindergarten aus Fuhrbach.

Der einzige, dem die hochsommerlichen Temperaturen am Sonntag offenbar nichts ausmachte, war vermutlich Franz Vollmer aus Krebeck. Der Messerschmied aus Krebeck sagte, er sei es gewohnt, am heißen Feuer zu stehen. Viele Besucher waren am Sonntag auf Gut Herbigshagen allerdings nicht an seinem Schmiedefeuer stehen geblieben.

Von Britta Eichner-Ramm

Duderstadt Kultursommer Duderstadt - Dancing Afternoon im LNS-Gelände

Beim Dancing Afternoon am Sonntagnachmittag im Duderstädter Stadtpark sind nicht nur die Akteure ins Schwitzen gekommen. Auch die mehr als 800 Besucher der Veranstaltung bevorzugten schattige Plätze.

30.06.2019

Der hitzebedingt verkürzte Festumzug des Schützenvereins Fuhrbach hat am Sonntag den letzten Tag des Schützenfestes eingeleitet. Musikalisch begleitete der „Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Schwiegershausen“ die Schützen.

30.06.2019

In der Reihe Duderstädter Musiksommer hatte am 29. Juni „Hillbilly-Schmitt & the Bluehoon Boys“ einen abendlichen Auftritt. Im Rathausinnenhof wackelten nicht nur die Tanzbeine der begeisterten Gäste.

30.06.2019