Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Vom Gangmitglied zum Pädagogen
Die Region Duderstadt Vom Gangmitglied zum Pädagogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 02.10.2016
Von Nadine Eckermann
Wie Tom Rutherford im Stück es Jahr für Jahr tut, bringt die TKV „Onkel Toms Hütte zur Aufführung“ – allerdings einmalig in der Eichsfeldhalle.
Wie Tom Rutherford im Stück es Jahr für Jahr tut, bringt die TKV „Onkel Toms Hütte zur Aufführung“ – allerdings einmalig in der Eichsfeldhalle. Quelle: R
Anzeige
Duderstadt

Jahr für Jahr „Onkel Toms Hütte“

Das Stück behandelt eine ungewöhnliche Karriere: Tom Rutherford (Ron Williams), der aus der Southside von Chicago stammt, mausert sich vom Mitglied einer Straßengang zum Sozialpädagoge. Im Gefängnis einer mittelamerikanischen Großstadt betreibt er ein kleines Theater, dem er den Namen „Onkel Toms Hütte“ gegeben hat - nicht nur, weil Tom denselben Namen trägt, sondern weil er dort Jahr für Jahr dieselbe Geschichte zur Aufführung bringt: Harriet Beecher Stowes „Onkel Toms Hütte“. Rutherford selbst spielt dabei den Onkel Tom, vier junge inhaftierte Amerikaner schlüpfen in die Rollen der Roman-Charaktere. Sie erzählen ihre eigenen Geschichten - und sie verkörpern das Sklavenelend in den Südstaaten der USA bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts.

Gospels und Spirituals, Bürgerrechtslieder und Neukompositionen

Konflikten und Missstände vergangener Zeiten mit Wiederholungen in der Gegenwart würden in Texten und Liedern präsentiert, kündigen die Veranstalter an. Dabei soll es ebenso traditionelle Gospels und Spirituals wie auch Lieder aus der Bürgerrechtsbewegung und neue, von Williams eigens für das Stück komponierte Stücke, zu hören geben. Die Erzählweise orientiere sich dabei an der des zeitgenössischen Theaters, heißt es in einer Mitteilung des Kempf-Theaters, das an diesem Abend in Duderstadt gastieren wird.

Hauptdarsteller Ron Williams bekannt aus Kino und Fernsehen

Die Hauptrolle in „Onkel Toms Hütte“ spielt Ron Williams. Der in Oakland geborene Sänger, Schauspieler und Entertainer gilt als der erste US-Kabarettist, den es nach Deutschland verschlug. Seit 1983 spielte er in Kinofilmen wie „Kunyonga“, „Stadtpiraten“ oder „Das Kondom des Grauens“. Zudem habe er eigenen Angaben zufolge in mehr als 800 Fernsehsendungen mitgewirkt, darunter „Der Alte“ und „Wüstenfieber“. Eigene Sendungen hatte er mit dem „Ronabend“ und „Countdown“. Die Regie bei „Onkel Toms Hütte“ führt Frank Lenart, die musikalische Leitung hat Michael Mufty Ruff inne.

Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr in der Eichsfeldhalle. Karten gibt es im Vorverkauf in der Gästeinformation im Rathaus. Informationen zu Plätzen und Preisen können unter Telefon 0 55 27 / 84 12 00 erfragt werden.

Programmübersicht

24.10.2016
Onkel Toms Hütte

30.10.2016
Klavierabend

05.11.2016
Alles rabenstark!
 - Oder hauen, bis der Milchzahn wackelt?

19.11.2016
Honig im Kopf

23.11.2016
„Von Windeln verweht“

05.01.2017
Göttinger Symphonie Orchester

23.01.2017
Die Czárdásfürstin

12.02.2017
Trio

20.02.2017
Zarah 47

20.03.2017
Nathan der Weise

26.03.2017
Duo

28.04.2017
Merci Udo