Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
25 Jahre Grenzöffnung Ausstellung zum Mauerfall im Eichsfeld
Die Region Duderstadt Themen 25 Jahre Grenzöffnung Ausstellung zum Mauerfall im Eichsfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:48 26.09.2014
Trabbi-Parade zu 20 Jahre Mauerfall im Eichsfeld 2009. Quelle: Archivbild (Symbolfoto)
Anzeige
Duderstadt

Die Ausstellung wird von der SPD-Fraktionsvorsitzenden im Niedersächsischen Landtag, Johanne Modder, und der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Birgit Pelke aus Thüringen am Dienstag, 30. September, um 18 Uhr eröffnet.

Dokumente und Fotos aus Archiven erzählen die Geschichte der Berliner Mauer, vom Alltag entlang der innerdeutschen Grenze und der gewaltlosen Überwindung der Teilung im Jahr 1989.

Anzeige

Musikalisch begleitet wird die Vernissage von Sabine Gottschalk (Violine) und Uwe Gildein (Klavier) mit Stücken von Alfred Schnittke und Arvo Pärt. Die Ausstellung im Heimatmuseum ist vom 1. bis 30. Oktober zu sehen.

ny

Mehr zum Thema

Einem Gräberfeld gleich liegen 873 weißlackierte und mit Namen sowie Geburts- und Sterbedaten sowie Todesart versehene Holzklötze aufgereiht auf dem Boden des Ausstellungsraumes im Grenzlandmuseum.

Anne Eckermann 15.09.2014

Auch 25 Jahre nach dem Mauerfall sind die Spuren der deutsch-deutschen Teilung noch sichtbar. Wo werden Erinnerungen an DDR, an Grenzöffnung und Wiedervereinigung geweckt? Das Tageblatt stellt 25 Orte des Erinnerns vor: Die Berliner Mauer bei Silberhausen.

12.09.2014
25 Jahre Grenzöffnung 25 Jahre nach der Grenzöffnung - Der Abbau der Grenze im Eichsfeld

Vor 25 Jahren öffnete die DDR ihre Grenze nach Westdeutschland. In einer Serie erinnert das Tageblatt an die geschichtlichen Ereignisse vor und nach dem Mauerfall. Der Abbau der Grenze.

12.09.2014