Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Azubi gesucht Grünewalds verkaufen Rosen bis an die Nordsee
Die Region Duderstadt Themen Azubi gesucht Grünewalds verkaufen Rosen bis an die Nordsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 23.07.2009
Gehört zur Arbeit in der Baumschule: Matthias Grünewald setzt Dickmännchen-Stecklinge zum Bewurzeln.
Gehört zur Arbeit in der Baumschule: Matthias Grünewald setzt Dickmännchen-Stecklinge zum Bewurzeln. Quelle: Pförtner
Anzeige

Demnächst geht es los mit der Veredelung von Rosen“, gibt Grünewald einen Ausblick auf das, was angehende Auszubildende Anfang August in der Baumschule erwartet. „Die Arbeit kann schon in die Knochen gehen“, sagt er und führt vor, welche Körperhaltung bei dieser Tätigkeit einzunehmen ist: Die Füße auf dem Boden, der Rücken im 90-Grad-Winkel nach vorne gebeugt und die Hände greifen nach unten zur Pflanze. Ein bisschen wie Frühsport sieht das aus.

„Belastbarkeit und ein gewisses Maß an Sportlichkeit“, nennt der Gärtnermeister als Eigenschaften, die Grundvoraussetzung für die tägliche Arbeit sind. Ein ausgeprägtes Interesse an Pflanzen zählt er ebenso dazu. „Man muss sich schon einige Namen merken können“, sagt Grünewald und meint damit auch die bei Pflanzen üblichen lateinischen Bezeichnungen. Dann ergänzt er: „Wir arbeiten hauptsächlich draußen. Das kann Vorteile aber auch Nachteile haben.“

Abhängig vom Sonnenlicht

Ob Sonne, Regen, Wind oder Schnee, die verschiedensten Wetterbedingungen können die Arbeit in der Baumschule beeinflussen. Frühjahr und Herbst sind Hochsaison, das Sonnenlicht ist bei der Arbeit unter freiem Himmel ein wichtiger Faktor. Dagegen würden die Wintermonate auch zum Abbau von Überstunden genutzt, verrät Grünewald. Flexible Arbeitszeiten sind da das Stichwort.

Grünewald ist ein Betrieb, der sich auf die Produktion und den Verkauf von verschiedensten Pflanzen spezialisiert hat. Koniferen, Hortensien, Nadel- und Ziergehölze oder Bodendecker, jeder Kunde wird fündig. „Wir produzieren eine breite Palette“, so der Gärtnermeister. Rosen und Obstbäume würden sogar bis an die Nordsee geliefert.

Gartengestaltung

Ein weiterer Schwerpunkt im Hilkeröder Betrieb ist der Garten- und Landschaftsbau. Von der Beratung über Teich- oder Galabau, Grünewalds planen, bauen und pflegen Anlagen. Auch in diesem Bereich können Azubis mitarbeiten und zusätzliche Einblicke gewinnen.

Seit 1984 ist Grünewald ein von der Landwirtschaftskammer Hannover anerkannter Ausbildungsbetrieb in der Fachrichtung Baumschule. Bis zu zwei Lehrlinge pro Jahr sind seitdem ausgebildet worden. Neben der Arbeit im Betrieb gehen die Azubis im ersten Lehrjahr zweimal die Woche zur Berufsschule in Göttingen. Über gewisse Zeiträume findet längerer Blockunterricht statt.

„Es ist ein sehr vielseitiger Beruf mit häufig wechselnden Tätigkeiten“, sagt Matthias Grünewald und ergänzt, „geistige Flexibilität ist nicht zuletzt wegen der Kundenkontakte gefragt. Und auch ein grüner Daumen ist nicht von Nachteil.“

Von Björn Dinges

Azubi gesucht Lehrstellen-Serie Teil 4Stets freundlich im Umgang mit Kunden: Julia Sommer steht hinter der Kasse in der Aral-Tankstelle Gieboldehausen. Tietzek - In der Tankstelle sind Allround-Talente gefragt
17.07.2009