Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Tierheim Duderstadt sucht Besitzer von Hunden
Die Region Duderstadt Tierheim Duderstadt sucht Besitzer von Hunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:53 24.01.2013
Sind vorerst im Duderstädter Tierheim untergebracht: die beiden Fundhunde Fox (links) und Terry.
Sind vorerst im Duderstädter Tierheim untergebracht: die beiden Fundhunde Fox (links) und Terry. Quelle: Blank
Anzeige
Duderstadt

Vor einer Woche liefen die beiden Foxterrier zwischen Duderstadt und Gerblingerode in der Feldflur herum – ohne Geschirr und ohne Halsband, nicht tätowiert und auch nicht gechipt.

„Es ist schwer zu sagen, ob sie weggelaufen sind oder ausgesetzt wurden“, sagt Tierheimleiterin Nicole Edwards, die das Alter der beiden Hunde anhand der Zähne schätzt. Anfangs seien die beiden Vierbeiner zurückhaltend gewesen, mittlerweile recht zutraulich und lebhaft. Edwards hofft, dass sich der Besitzer bald meldet. Zwei Wochen werde gewartet, danach versucht, die Tiere weiter zu vermitteln.

„Wenn sich der Besitzer allerdings innerhalb von sechs Monaten doch noch melden sollte, muss das Tier, was wir eventuell schon weiter vermittelt haben, zurück an den Besitzer gegeben werden“, erklärt Edwards. An einen solchen Fall kann sie sich allerdings nicht erinnern.

Derzeit gibt es im Duderstädter Tierheim ein richtiges Platzproblem. Zehn Hunde, davon fünf Schäferhunde, wohnen am Siebigsberg. Fußbodenheizung gibt es allerdings nur in acht Hunde-Unterkünften. „Bei den niedrigen Temperaturen brauchen die Hunde einfach die Wärme“, erklärt Edwards.

Große Resonanz erfährt zurzeit die Online-Arbeit des Duderstädter Tierheims. Über die eigene Homepage und das Portal Facebook werden immer mehr Erfolge in der Tiervermittlung verzeichnet. Ehrenamtliche Arbeit leisten dabei Frank Kroneberg und Heike Rohlfing, die für die Betreuung beider Präsenzen zuständig sind.

Die neueste Idee der Tierheim-Mitarbeiter ist es, eine Gassi-Gänger-Gruppe ins Leben zu rufen. Regelmäßig, so Edwards, melden sich beim Tierheim Hundebesitzer, die andere Hundebesitzer oder Interessierte fürs gemeinsame Gassi-Gehen suchen. „Sie können selbst einen Hund haben oder auch mit einem Hund aus dem Tierheim mitgehen“, erklärt Edwards.

Wer Interesse an der geplanten Gassi-Gänger-Gruppe hat, kann sich an das Tierheim wenden, per E-Mail an info@tierheim-duderstadt.de, per Telefon unter 0 55 27/46 77 oder direkt im Tierheim Am Siebigsberg, Mühlhäuser Straße 99, vorbeikommen.

Von Kristin Kunze

Mehr zum Thema

Die wilde Leni ist wieder gesund. Und sie hat Göttingen verlassen. Kurz vor Weihnachten ist die Wildkatze in das Nabu-Artenschutzzentrum Leiferde bei Gifhorn umgezogen. Dort wird sie über den Winter gemeinsam mit zwei anderen jungen Artgenossinnen weiter aufgepäppelt. Im Frühjahr soll das Damen-Trio dann im Harz ausgewildert werden.

Ulrich Schubert 04.01.2013

Wenn Geschenkpapier und Schleifen abgerissen sind, der Weihnachtsbaum bereits die Nadeln verliert und die Silvesterböller als Müllreste im Rinnstein liegen, dann ist das Haustier immer noch da. Passend zu den Festtagen als süßes, weil junges Präsent gekauft, verstört es manche bereits nach wenigen Tagen seiner Anwesenheit durch sein Bedürfnis nach Pflege und Zuwendung. Und landet auf der Straße.

03.01.2013
Duderstadt Tierheim Duderstadt beherbergt Borstenvieh - Mini-Manni sucht dringend Familienanschluss

Zielstrebig läuft Manni in Richtung Außengehege. Den Rüssel fest am Boden, rollte er erst einmal den kleinen blauen Ball über den Rasen, dann wird der Boden akribisch nach Essbarem abgeschnüffelt. Das Tierheim in Duderstadt beherbergt seit einigen Tagen – zum ersten Mal – ein niedliches, kleines Borstenvieh.

Anne Eckermann 25.11.2012