Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Eine Viertelmillion für das neue Katzenhaus
Die Region Duderstadt Eine Viertelmillion für das neue Katzenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 23.02.2019
Scheckübergabe für das Tierheim in Nordhausen.
Scheckübergabe für das Tierheim in Nordhausen. Quelle: Lisa Marie Bohlander
Anzeige
Nordhausen

Heike Werner, Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie in Thüringen, übergab den Fördermittelbescheid am Montag, 18. Februar, dem Verein Tierheim Nordhausen. Die Vereinsvorstände Hannelore Haase, 2. Beigeordnete im Landkreis Nordhausen, Nordhausens Oberbürgermeister Kai Buchmann und Bürgermeister der Gemeinde Harztor, Stephan Klante, nahmen den Bescheid entgegen.

Grund für den Neubau sind Risse im Gebäude, die die Nutzung des Tierheims erheblich einschränkten. Im Frühjahr 2018 stellte der Verein fest, dass sich das Gebäude des Tierheims setzte. Daraufhin mussten zwei der drei Räume, in denen die Katzen des Tierheims untergebracht sind, geräumt werden. Dies entsprach einer Fläche von 40 Quadratmetern. Das Tierheim Nordhausen veranlasste aufgrund der Platzprobleme einen Aufnahmestopp für Katzen.

30 000 Euro Soforthilfe

Die Stadt Nordhausen handelte schnell und stellte 30 000 Euro Soforthilfe zur Verfügung. Weitere 15 000 Euro kamen aus dem Haushalt der Stadt für das Jahr 2019. Nordhausens Bürgermeister, Kai Buchmann, betonte, dass das Tierheim der Stadt am Herzen liegt: „Als Stadt Nordhausen wollen wir den Neubau und das Tierheim intensiv begleiten, um damit den Bedingungen für die Tiere, den Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter und dem Verein eine positive Perspektive zu bieten.“

Die bewilligten 250 000 Euro vom Freistaat Thüringen decken einen Großteil der Kosten. Mit den vorab bereitgestellten 45 000 Euro von der Stadt Nordhausen muss der Verein noch 70 000 Euro aufbringen, um die vollen Kosten des neuen Katzenhauses zu decken, die sich auf rund 370 000 Euro belaufen. Im März sollen die ersten Bagger auf die Baustelle rollen, sodass die Baufirmen das neue Gebäude voraussichtlich Ende Mai aufstellen können. Der Verein plant, das neue Gebäude aus hochwertigen Containern zu errichten.

14 Mitgliedsgemeinden

Das Tierheim und der Verein Tierheim Nordhausen wurden 1995 gegründet und finanzieren sich vor allem durch die Beiträge der 14 Mitgliedsgemeinden. Weitere finanzielle Mittel kommen von einem Sonderbeitrag des Landkreises Nordhausen, Fördermitteln und Spenden. Zu den Aufgaben des Tierheims gehören neben der Betreuung und Pflege der Tiere unter anderem auch die Resozialisation von Hunden und Katzen und die Zusammenarbeit mit lokalen Tierschutzvereinen.

Mehr Informationen gibt es beim Tierheim in Nordhausen, oder dem Tierschutzverein Friedland.

Von Lisa Marie Bohlander